Anzeige:
Anzeige:

RATGEBER - Haut

Welche Reinigung für welche Haut?

Der Streit, ob tägliches Baden oder Duschen der Haut mehr schadet als nützt, ist sicher überflüssig, sofern Sie die richtigen Reinigungsmittel für Ihren Hauttyp einsetzen:

Anzeige:

Empfindliche Haut:
Nehmen Sie grundsätzlich keine Alkaliseifen. Sie enthalten entweder Natrium oder Kalium, steht auf dem Beipackzettel. Geeignet ist für Sie eine möglichst pH-neutrale Reinigungsmilch oder Waschlotion.

Trockene Haut:
Nehmen Sie Badezusätze und Duschmittel, die rückfettende Substanzen enthalten.

Fettige Haut:
Auch Sie sollten auf Alkaliseife verzichten und eine sanfte Reinigungslotion bevorzugen.

Da fettige Haut meist von einer stärkeren Verhornung begleitet wird, die eine Verstopfung der Poren und die Entstehung von Mitessern begünstigt, sollten Sie gelegentlich ein Schälpräparat (Peeling-Creme) anwenden, das die obersten Hautschuppen entfernt.


Aktuelle Meldungen

pixabay / TheUjulala
© pixabay / TheUjulala

20.09.2021

9 gute Gründe für einen Saunabesuch

Viele Menschen lieben das Saunieren


pixabay / matthiasboeckel
© pixabay / matthiasboeckel

17.09.2021

Pommes gesünder zubereiten

Sind Pommes sehr fetthaltige Kalorienbomben? Ja und nein, denn unsere raffinierten Tipps zeigen Ihnen, wie Sie die knusprigen Kartoffelstäbchen gesund und ohne Reue genießen können.


pixabay / Gentle07
© pixabay / Gentle07

16.09.2021

Zahnschiene helfen nicht nur der Optik, sondern auch der Gesundheit

Zahnschiene helfen nicht nur der Optik, sondern auch der Gesundheit.


pixabay / derneuemann
© pixabay / derneuemann

16.09.2021

Leistenbruch beim Mann: Das sollte man wissen

Ein Leistenbruch, auch Leistenhernie oder Inguinal Hernie genannt, gehört zu den häufigsten Männererkrankungen.


pexels / Kindel Media
© pexels / Kindel Media

15.09.2021

Sprossenwand: So können Kinder auch im eigenen Zimmer turnen

Kinderärzte werden nicht müde zu betonen, wie wichtig die Bewegung für die Gesundheit und die Entwicklung von Kindern ist.



Newsletter Abbonieren



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader