Anzeige:
Anzeige:

RATGEBER - Haut

Der Unterschied zwischen Frauen- und Männerhaut

Männer und Frauen haben grundsätzliche verschiedene Haut. Dies hängt einerseits mit der unterschiedlichen hormonellen Situation der Geschlechter zusammen.

Anzeige:

Das weibliche Sexualhormon Östrogenwird als Östron auch in der Haut gebildet und ist auch für die Haut wichtig. Ab dem 35. Lebensjahr nehmen die Östrogene langsam ab (das führt letztlich zu den Wechseljahresbeschwerden wie Hitzewallungen, Schwitzen, Stimmungsschwankungen und Depressionen). Mit der Abnahme der Östrogene ist auch eine Abnahme der Hautdicke verbunden.

Auch die Spannkraft der Haut lässt nach, die Wassereinlagerung der Haut nimmt ab, und die Trockenheit der Haut nimmt zu. Etwa 30 Prozent des Kollagens der Frauenhaut gehen bereits in den ersten Jahren nach der Menopause verloren.

Es besteht kein Zweifel daran, dass Frauenhaut signifikant schneller altert als die Haut von Männern, vermutlich in Folge hormoneller Einflüsse und Unterschiede zwischen Mann und Frau.

Große epidemiologische Studien zeigen, dass die Haut von Männern und Frauen sich auch hinsichtlich des Wasserspeicherzustandes und der Talgproduktion unterscheidet.

Frauen sind eher und häufiger mit ihrer Hautsituation unzufrieden und behaupten häufiger, einen problematischen Hauttyp (zu trocken oder zu fettig) zu haben. Frauen greifen daher häufiger und regelmäßiger zu Hautpflegeprodukten und Hautpflegemaßnahmen als Männer.

Bei Männern reduziert das männliche Sexualhormon dagegen die Barrierefunktion der Oberhaut. Bereits im Säuglingsalter wird Haut bei den Jungen langsamer widerstandsfähig als bei den Mädchen. Die Oberfläche der Keratin bildenden Zellen (Keratinozyten) ist bei Männern dünner als bei Frauen, die dieses niedrige Niveau erst nach ihrer Menopause ebenfalls erreichen.

Männerhaut ist daher „verletzlicher“ als Frauenhaut.


Aktuelle Meldungen

pixabay.com / simonwijers
© pixabay.com / simonwijers

27.03.2020

Schlaganfall – Symptome und häusliche Pflege von Patienten

Ein Schlaganfall kommt in der Regel völlig überraschend. Zu den Ursachen gehören unter anderem Gefäßverengungen, Thrombosen und Blutgerinnsel.


pixabay / geralt
© pixabay / geralt

26.03.2020

5 Tipps bei Stress im Alltag

Mit dem Begriff Stress wird die Belastung des Menschen durch innere und äußere Einflüsse bezeichnet.


pixabay / rexmedlen
© pixabay / rexmedlen

24.03.2020

CBD Öl entzündungshemmend und schmerzlindern

CBD Öl - wirkt tatsächlich entzündungshemmend und schmerzlindernd - Warum das so ist und was man bei der Einnahme beachten muss.


pixabay / herbalhemp
© pixabay / herbalhemp

23.03.2020

Was ist Cannabis-Öl?

Cannabis-Öl wird aus der Hanfpflanze gewonnen, die überall wachsen kann. Das Produkt ist eher unter der Bezeichnung CBD bekannt.


pixabay / Free-Photos
© pixabay / Free-Photos

19.03.2020

Tattoos werden immer beliebter

Tattoos erfreuen sich weltweit großer Beliebtheit. Es ist ein starker Trend zu vermelden der bereits seit Jahren positiv in eine Richtung fließt.



Newsletter Abbonieren



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader