Anzeige:
Anzeige:

RATGEBER - Haut

Alterung der Haut von außen

Die Alterung der Haut von außen wird hauptsächlich durch die Bestrahlung mit UV-Licht beeinflusst und daher auch als Lichtalterung bezeichnet.

Anzeige:

Kälte, starke UV-Strahlung und erhöhte Radioaktivität in größeren Höhen, zum Beispiel beim Skifahren, sind besonders gefährlich für die Haut. Auch bei schlechtem Wetter in den Bergen ist daher ein Sonnenschutz nicht zu vernachlässigen.

Vor allem die „Sonnenterrassen“ Gesicht, Nase, Jochbein und die Hände benötigen einen besonderen Sonnenschutz. Ansonsten drohen Spätfolgen wie zum Beispiel Pigmentflecken, die auch als Altersflecken bekannt sind.

Ozon hinterlässt ebenfalls seine Spuren auf der Haut. Während durch Treibhausgase die Ozonschicht in den höheren Schichten unserer Atmosphäre abnimmt, steigen am Boden die Werte, vor allem im heißen Sommer, stark an.

Erhöhte Ozonwerte in der Luft reagieren mit unserer Haut und reduzieren dort Verteidigungssubstanzen, vor allem in der Deckschicht der Haut, die vor den Schädigungen durch die Sauerstoffradikale schützen. Besonders empfindlich reagiert das Vitamin E der Haut mit dem Ozon.

Im Sommer verstärken sich die Ozondichte und die erhöhte UV-Strahlung zu einer gefährlichen Mischung für unsere Haut, die man meiden sollte. Vor allem in verkehrsreichen Hochburgen sollte man an heißen Tagen mit hohem Verkehrsaufkommen die Mittagszeit im Haus und/oder im Schatten verbringen und UV-Strahlung sowie Ozon meiden.

Ein weiterer Faktor für ein früheres Altern ist eine falsche Pflege. Durch die Verwendung von zu scharfen Seifen und Reinigungsmitteln kann der Haut Schaden zugefügt werden. Eine Vernachlässigung der Hautpflege verschlechtert den Zustand der Haut ebenso wie zu häufiges Duschen und ausgedehnte Vollbäder, welche die Haut austrocknen.

Häufiger Kontakt der Haut, vor allem der Hände und des Gesichtes, mit aggressiven Substanzen und mit Dämpfen, Stäuben, Lösungsmitteln, Reinigungsmitteln, Chemikalien etc. stellt natürlich auch eine starke Belastung für die Haut dar, ebenso der Zigarettenrauch in verqualmten Räumen, auch wenn man selbst gar nicht raucht.


Aktuelle Meldungen

pexels / oswaldoruiz CC0
© pexels / oswaldoruiz CC0

15.08.2019

Medizinische Versorgung in Deutschlands Großstädten

Immer öfter liest man über Versorgungslücken im deutschen Gesundheitssystem. Ganz besonders krass solle es im Bereich der Zahnärzte sein.


pixabay / derneuemann CC0
© pixabay / derneuemann CC0

12.08.2019

Was hilft bei einer Blasenentzündung?

Wenn es beim Wasserlassen schmerzt und man ungewöhnlich häufig zur Toilette muss, kann eine Blasenentzündung dahinterstecken.


pixabay / cenczi
© pixabay / cenczi

09.08.2019

Worauf man als Allergiker bei Bettzeug achten muss

Wir lieben unser Bett kuschelig und warm, doch Allergiker leiden vor allem in der Nacht häufiger unter Allergiebeschwerden wie juckenden Augen, Atemwegsbeschwerden oder einer laufenden Nase.


pixabay / PICNIC_Fotografie
© pixabay / PICNIC_Fotografie

09.08.2019

Neu durchstarten: Warum es sich lohnt, im fortgeschrittenen Alter noch einmal auf Partnersuche zu gehen

Jeder Erwachsene hat in seinem Bekanntenkreis unglückliche Paare, bei denen man sich fragt, warum sich die beiden Streithähne nicht längst getrennt haben.


pixabay / stevepb
© pixabay / stevepb

08.08.2019

Wie sinnvoll ist eine private Unfallversicherung?

Ein umfassender Versicherungsschutz gegen Unfälle ist nicht nur am Arbeitsplatz, sondern auch in der Freizeit wichtig.



Newsletter Abbonieren



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader