Anzeige:
Anzeige:

RATGEBER - Herpes

Übertragung der Herpes-Viren

80 Prozent aller Menschen in Deutschland tragen das Lippenherpes-Virus in sich. Und da die Viren hochansteckend sind, ist es eigentlich nur noch eine Frage der Zeit, bis sich so gut wie alle Menschen infiziert haben. Es kommt hinzu, dass die Viren nicht nur dann ansteckend sind, wenn sie die sichtbaren Bläschen gebildet haben, sondern auch, wenn der Betroffene keine Symptome verspürt. Die Viren werden nämlich auch über die Schleimhäute ausgeschieden und können so auf andere Menschen übertreten.

Anzeige:

Der erste Kontakt mit diesem durchsetzungsfähigen Virus erfolgt meist im Kindesalter. Es genügt ein Küsschen, wenn Mutter oder Vater gerade ansteckend sind. (Das Virus ist jetzt „reaktiv“ sagt der Arzt dazu.) Es kann auch passieren, wenn jemand hustet, niest oder „feucht spricht“: So gelangt schnell ein Tröpfchen Speichel nach außen – und ein paar Viren mit ihm. Auch beim gemeinsamen Benutzen eines Trinkglases kann das Virus von einem Menschen zum anderen wandern. Der Erreger gelangt aber erst dann in einen anderen Körper, wenn sich irgendwo eine kleine schadhafte Stelle an der Haut befindet.


Aktuelle Meldungen

Pixabay / Free-Photos CC0
© Pixabay / Free-Photos CC0

13.11.2018

So verbessert man die Luftqualität in der Wohnung

Wie sehr der Mensch auf die Luft und Atmung angewiesen ist, zeigen schon diverse Redewendungen, die in der deutschen Sprache verankert sind.


Pixabay / tolmacho CC0
© Pixabay / tolmacho CC0

12.11.2018

Welche Mythen über Läuse gibt es?

Wissen ist Macht. Das gilt im Besonderen für gesundheitliche Zusammenhänge und hilft nicht zuletzt, sich gegen Läusemythen zu wappnen.


Pixabay / skeeze CC0
© Pixabay / skeeze CC0

09.11.2018

Kontaktlinsen statt Brille – Vor- und Nachteile

Zur Korrektur von Fehlsichtigkeiten wie Kurzsichtig- und Weitsichtigkeit, Hornhautverkrümmung oder Alterssichtigkeit greifen Menschen wahlweise zur Brille oder zu Kontaktlinsen.


Fotolia / carol_anne
© Fotolia / carol_anne

01.11.2018

Hyaluronsäure in der Medizin – und warum sie auch zukünftig unverzichtbar bleibt

Schon seit Jahren wird Hyaluronsäure zu medizinischen Zwecken eingesetzt.


pixabay / terimakasih0 CC0
© pixabay / terimakasih0 CC0

24.10.2018

Shisha - wo geht der Trend hin?

Eine sogenannte Shisha wird umgangssprachlich auch gerne Wasserpfeife genannt, die ihren Ursprung in den orientalischen Regionen hat.



Newsletter Abbonieren



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader