Anzeige:
Anzeige:

RATGEBER - Pilzerkrankungen

Die Pilze des Menschen

Die medizinisch relevanten Pilze werden in verschiedene Gruppen eingeteilt:

Anzeige:
  • Sprosspilze: Dies sind ovale Einzelzellen, die sich durch Sprossung vermehren. Zu dieser Gruppe zählen sowohl für den Menschen nützliche Pilze wie etwa die Bierhefe, aber auch krankmachende Formen wie der Candida albicans. Candida albicans verursacht Fußpilz, Mundsoor, Scheideninfektionen und Windeldermatitis.
  • Fadenpilze: Sie bilden schlauchförmige Zellen, die so genannten Hyphen. Unterteilt werden sie in Dermatophyten und Schimmelpilze. Die Dermatophyten infizieren vor allem Haut, Nägel und Haare des Menschen. Sie können die Haut mit ihrem Pilzgeflecht regelrecht durchziehen. Ein in unseren Breiten wichtiger Vertreter ist Trichophyton rubrum, der in 90 Prozent der Fälle der Erreger von Nagelpilz und auch von Fußpilz ist. Unter den Schimmelpilzen gibt es ebenfalls sowohl nützliche, die zur Herstellung bestimmter Käsesorten benötigt werden, als auch krankmachende. Diese siedeln sich besonders gerne in der Lunge an. Sie befallen aber auch Nasennebenhöhlen, Ohr, Haut und Nägel. Besondere Berühmtheit erlangte der schwarze Schimmel (Aspergillus niger), der sich, atmet man ihn ein, in der Lunge einnistet und sie zerstört. Dieser "Fluch des Pharao" hat so manchen Ägyptenforscher das Leben gekostet.
  • Dimorphe Pilze: Die "dimorphen" oder "zweigestaltigen" Pilze verdanken ihren Namen der Tatsache, dass sie in zwei Gestalten - als Spross- und als Fadenpilz - auftreten können. Bei Körpertemperatur (37° C) liegen sie als Sprosspilze vor, bei Zimmertemperatur oder in der freien Natur treten sie als Fadenpilze auf. Krankmachende dimorphe Pilze kommen vor allem im außereuropäischen Ausland vor. Sie verursachen oft eine Lungenentzündung oder befallen die Nebennierenrinde.

  • Aktuelle Meldungen

    pixabay / rexmedlen
    © pixabay / rexmedlen

    07.04.2020

    CBD ÖL: ein Nahrungsergänzungsmittel für die Gesundheit?

    Sie interessieren sich für eine umfassende, nährstoffreiche sowie ausgewogenen Ernährung. Dann sind Sie sicherlich mit den gängigsten Nahrungsergänzungsmitteln vertraut.


    pixabay / Free-Photos
    © pixabay / Free-Photos

    06.04.2020

    Tätowierungen sicher entfernen – so werden Sie Körperbilder effektiv los

    Tattoos erfreuen sich in Deutschland einer enormen Beliebtheit. Tatsächlich ist es so, dass immer mehr Deutsche sich tätowieren lassen.


    apoplex
    © apoplex

    02.04.2020

    Studie belegt: Mit automatisierter Analyse noch schneller und sicherer

    In Deutschland erleiden jährlich über 260.000 Menschen einen Schlaganfall; etwa ein Viertel der Patienten ist im Anschluss auf ständige Hilfe angewiesen.


    pixabay.com / simonwijers
    © pixabay.com / simonwijers

    27.03.2020

    Schlaganfall – Symptome und häusliche Pflege von Patienten

    Ein Schlaganfall kommt in der Regel völlig überraschend. Zu den Ursachen gehören unter anderem Gefäßverengungen, Thrombosen und Blutgerinnsel.


    pixabay / geralt
    © pixabay / geralt

    26.03.2020

    5 Tipps bei Stress im Alltag

    Mit dem Begriff Stress wird die Belastung des Menschen durch innere und äußere Einflüsse bezeichnet.



    Newsletter Abbonieren



    Aktuelles Wetter



    Wissen-Gesundheit im Netz

    socials




    loader