Anzeige:
Anzeige:

RATGEBER - Zysten

Parasitenzysten

Nicht alle Zysten sind ausschließlich mit körpereigenen Flüssigkeiten gefüllt. Denn es gibt auch noch die Parasitenzysten, die sich bevorzugt in Leber, Lunge und Gehirn entwickeln. Die Parasiten kommen meist über unsere Haustiere, vor allem über Hunde und Katzen, zu uns. Nicht immer haben Tiere Krankheitsanzeichen. Sie scheiden aber die Eier dieser Würmer aus. Nimmt der Mensch sie auf, können sich Parasiten-Zysten entwickeln und die befallenen Organe zerstören. Mit einer regelmäßigen Wurmkur für die Tiere können Sie dem vorbeugen. Auch für Menschen gibt es Wurmbehandlungen. 

Anzeige:

Aktuelle Meldungen

pixabay / Claudio_Scott
© pixabay / Claudio_Scott

21.10.2020

Guter Schlaf trotz Rückenschmerzen - So ist es möglich

Etwa jeder dritte Deutsche leidet mehrmals pro Monat unter Rückenschmerzen.


pixabay / StockSnap
© pixabay / StockSnap

21.10.2020

Geruch bei Kunststoff – deutet er auf schädliche Stoffe hin?

Kunststoff ist ein Material, das sich immer wieder einer starken Kritik stellen muss.


pixabay / kalhh
© pixabay / kalhh

20.10.2020

Was man über Haarausfall wissen muss

Haarausfall ist für Betroffene oft eine große Herausforderung, denn volles Haupthaar ist in der Gesellschaft nach wie vor ein Schönheitsideal und nur wenige fühlen sich mit Glatze wohl.


pexels / W_R
© pexels / W_R

19.10.2020

Welche Potenzmittel gibt es rezeptfrei in der Apotheke?

Erektionsstörungen natürlich behandeln: Welche Präparate gibt es? Natürliche Mittel Worauf achten. Alles Wichtige hier.


pixabay / Myriams-Fotos
© pixabay / Myriams-Fotos

16.10.2020

Die Gefahr von Insektenstichen und wie man sie vermeidet

Gefährlichkeit von Insektenstichen und effektiver Schutz



Newsletter Abbonieren



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader