Anzeige:
Anzeige:

RATGEBER - Zysten

Zysten an Nieren und Leber

Bei den Nieren und Leber sind es meistens Abflussstörungen, die im zunehmendem Alter zur Zystenbildung führen. Bei diesen beiden Organen gibt es eine Besonderheit: Haben sich eine oder zwei Zysten gebildet, heißen diese Leberzysten bzw. Nierenzysten. Haben sich aber drei oder mehr dieser Gebilde angesiedelt, wird von Zystenleber oder Zystenniere gesprochen. Eine Leberzyste bzw. Nierenzyste ist ungefährlich. Eine Zystenleber oder Zystenniere allerdings nicht, denn sie führt zum Untergang des Organs.
Eine gar nicht so seltene Zyste, nämlich die Baker-Zyste, befindet sich in der Kniekehle. Dem geht häufig ein leichter Verschleiß des Meniskus oder eine chronische Polyarthritis voraus. Der Körper versucht, den Schaden auszugleichen, indem er vermehrt Gelenkflüssigkeit bildet. Dadurch erhöht sich der Gelenkinnendruck, dies führt zu einer Erschlaffung des umliegenden Bindegewebes und zur Ausbildung einer mit Flüssigkeit gefüllten Zyste.

Anzeige:

Aktuelle Meldungen

pixabay / silviarita
© pixabay / silviarita

24.10.2021

Gesteigertes Gesundheitsbewusstsein der Deutschen

Das gesteigerte Gesundheitsbewusstsein der Deutschen lässt sich anhand vieler verschiedener Faktoren nachweisen.


pixabay / slavoljubovski
© pixabay / slavoljubovski

23.10.2021

Das hilft Schwangeren bei Haarausfall wirklich

Schwanger zu sein, ist eine dieser unvergleichbaren Erfahrungen, an dessen Ende das Leben eines neuen Menschen steht.


pixabay / lukasbieri
© pixabay / lukasbieri

22.10.2021

Mediterrane Küche: Darum macht sie nicht dick

Die Grundlage der italienischen Küche, die von zahlreichen Gourmets rund um die Welt in höchstem Maße geschätzt wird, bilden zweifelsfrei die oft verteufelten Kohlenhydrate.


unsplash / naipo-de
© unsplash / naipo-de

14.10.2021

Massagesessel gegen Rückenschmerzen: Was können sie wirklich?

Viele Deutsche leiden unter Rückenschmerzen und schmerzhaften Verspannungen im Nacken- und Schulterbereich.


pexels / shvets-production
© pexels / shvets-production

13.10.2021

Schlafstörungen: Was können die Ursachen sein?

Nahezu jeder Mensch erlebt ab und zu kurzfristige Schlafprobleme, die lediglich einige Tage anhalten, beispielsweise in belastenden Situationen, im Zuge einer Erkältung oder in besonders stressigen Phasen des Lebens.



Newsletter Abbonieren



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader