Anzeige:
Anzeige:

RATGEBER - Allergien

Therapie

Ist eine Allergie ausgebrochen, besteht die wichtigste Therapie darin, den Kontakt mit dem Allergen zu meiden. Dies ist allerdings nicht immer leicht.

Anzeige:

Bei besonders schweren Fällen von Heuschnupfen und allergischem Asthma ist zu gegebener Zeit ein Orts- oder Klimawechsel zu überlegen.

Grundsätzlich gilt für Allergiker: Nicht Rauchen!, zusatzstofffreie Lebensmittel verwenden, wegen der Gefahr, die Allergieanlage zu vererben, sollten Säuglinge sechs Monate gestillt werden.

Medikamentöse Therapie

Antihistaminika (Loratadin, Cetirizin, Azelastin, Levocabastin) Cromoglycinsäure (Mastzellenstabilisation) Glukokortikoide (wirken entzündungshemmend, werden in erster Linie bei Asthma bronchiale als Dosieaerosol bzw. Pulverinhalator angewendet, so gut wie keine Nebenwirkungen.

Als Langzeitanwendung in Form von Tabletten oder Spritzen sind die Glukokortikoide wegen ihrer möglichen Nebenwirkungen wie z. B. Osteoporose, Diabetes mellitus, Ödeme und Schwächung des  geschwächtes Immunsystem gefürchtet.)

Hyposensibilisierung bzw. Desensibilisierung

Dem Patienten wird über einen Zeitraum von 6 bis 12 Monaten das entsprechende Allergen in langsam steigender Dosierung injiziert.
Auf diese Weise sollen nicht die allergieauslösenden Antikörper (Ig E) sondern Antikörper einer andern Klasse (Ig G) gebildet werden.

Bei Heuschnupfen ist auch die Homöopathie und Akupunktur erfolgreich.


Aktuelle Meldungen

pixbay / andreas160578
© pixbay / andreas160578

14.04.2021

Elektrische und traditionelle Zahnbürsten im Vergleich

Während viele Menschen auf Handarbeit bei der Zahnreinigung schwören, lassen sich andere gerne von der Nützlichkeit elektrischer Zahnbürsten überzeugen.


pixabay / dbreen
© pixabay / dbreen

09.04.2021

Gesund und günstig: Ausgewogene Ernährung mit geringem Budget

Gesund ernähren und dabei Geld sparen? Was sich zunächst widersprüchlich anhört, lässt sich im Alltag unkompliziert umsetzen.


pexels / jonathan-peterss
© pexels / jonathan-peterss

08.04.2021

Welche Runde ist eine zu viel?

Der menschliche Körper ist ein wahres Wunderwerk, das den Geist vor so Manchem warnen kann.


pixabay / kaboompics
© pixabay / kaboompics

18.03.2021

Wein und Gesundheit

"Rotwein ist für alte Knaben eine von den besten Gaben." – das wusste schon Wilhelm Busch. Dass Wein gesund sein kann, haben schon zahlreiche wissenschaftliche Untersuchungen belegt.


pixabay / geralt
© pixabay / geralt

16.03.2021

UV-C-Entkeimungstechnik – Einsatzgebiete für die effiziente Bekämpfung von Keimen

Die UV-C-Entkeimungstechnik ist nicht nur in der gegenwärtigen Corona Pandemie ein großer Gewinn.



Newsletter Abbonieren



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader