Anzeige:
Anzeige:

RATGEBER - Heuschnupfen

Ausblick in die Zukunft

Heuschnupfen kann man zwar ganz gut behandeln, aber bislang nicht heilen. Das könnte sich in Zukunft ändern, belegen zumindest Forschungsergebnisse der Medizinischen Universität in Wien. Dort arbeiten mehrere Wissenschaftler an einer neuen Generation von Medikamenten: Impfstoffe mit künstlichen Pollen. Stoffe, die die Allergie auslösen, nennt man Allergene. Diese kann man jetzt künstlich im Labor nachbauen. Für Gräser und Birken wurden mittlerweile verschiedene Designer-Pollen hergestellt. Es wurden auch schon Allergiker mit den Designer-Pollen gespritzt. In der Folge hatte der Heuschnupfen bei allen behandelten Patienten nachgelassen und die Allergiker brauchten insgesamt 60 % weniger Medikamente gegen den Heuschnupfen. Geheilt wurde allerdings noch niemand. Aber die Forscher sind hier guter Hoffnung, die künstlichen Pollen hätten das Potential zu heilen. Auch für Katzen- und Milbenallergiker konnten die Wiener Forscher Impfstoffe im Labor erzeugen.

Anzeige:

Nicht so lange wird es mit  einem anderen neuen Therapieansatz dauern: Der Wirkstoff Omalizumab ist ein sogenanntes Biological, welches gentechnisch hergestellt wird. Es dämpft die Wirkung des Immunsystems, indem es freie IgE-Antikörper bindet und die Anzahl der Bindungsstellen (Rezeptoren) für IgE auf den Mastzellen reduziert. Es handelt sich also um einen „Anti-Antikörper“. Omalizumab ist zur Behandlung von allergischem Asthma zugelassen und wurde in Studien bereits mit Erfolg an Patienten mit Heuschnupfen getestet, ist aber hierfür in Deutschland noch nicht zugelassen. 


Aktuelle Meldungen

pixabay / derneuemann
© pixabay / derneuemann

23.01.2023

Chlamydien-Infektion – das sind die Symptome

Eine Infektion mit Chlamydien zählt mittlerweile zu den häufigsten Geschlechtskrankheiten weltweit.


pexels / curtis-adams
© pexels / curtis-adams

17.01.2023

Badlüfter – Schimmel und Feuchtigkeit gehören der Vergangenheit an

Feuchtigkeit im Badezimmer ist eine logische Schlussfolgerung und lässt sich natürlich auf Dauer nicht verhindern.


pixabay / Alexandra_Koch
© pixabay / Alexandra_Koch

16.01.2023

Kann man FFP2 Masken wiederverwenden?

FFP2 Masken gehörten vor allem in den letzten zwei Jahren zum Alltag der Menschen.


pixabay / jarmoluk
© pixabay / jarmoluk

05.01.2023

Bioimpedanzanalyse: Wie man den Körperfettanteil und Muskelmasse misst

Bioimpedanzanalyse (BIA) ist eine Technik, die verwendet wird, um den Körperfettanteil und die Muskelmasse eines Menschen zu messen.


pixabay / Jeff W
© pixabay / Jeff W

30.12.2022

Cannabis als Medizin: Risikofreie Pflanze oder gefährliche Droge?

Die Legalisierung von Cannabis schreitet in Europa Stück für Stück voran.



Newsletter Abbonieren



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader