Anzeige:
Anzeige:

RATGEBER - Zöliakie

Achten Sie auf das Siegel

Eine durchgestrichene Ähre in einem orangefarbenem Kreis: So sieht das „Glutenfrei-Siegel“ aus. Wenn Sie dieses Zeichen auf einer Packung sehen, dann müssen Sie nicht erst die Inhaltsstoffe lesen, sondern können sicher sein, dass kaum Gluten enthalten ist. Besiegelt werden Produkte, die von Natur aus glutenfrei sind, diese dürfen 20 mg Gluten pro kg Lebensmittel enthalten. Weiterhin werden Produkte mit dem Siegel ausgezeichnet, die glutenfrei gemacht wurden und deren Glutenanteil nicht mehr als 200 mg pro kg Lebensmittel beträgt. Auf diese Weise können Sie auch glutenfreies Mehl oder Bier zu sich nehmen.

Anzeige:

Wenn kein Siegel da ist, müssen Sie auf die Zutatenliste schauen. Seit November 2005 werden ausnahmslos in allen EU-Ländern glutenhaltiges Getreide und die daraus hergestellten Zutaten deklariert. Bei Sammelbegriffen wie Stärke wird eine glutenhaltige Herkunft (z. B. Weizen) in runden Klammern angegeben, ansonsten gilt Stärke als glutenfrei. Wer im Restaurant isst, sollte nachfragen, ob das Gericht glutenfrei ist. Ist dies nicht eindeutig klar, wählen Sie besser ein getreidefreies Gericht aus der Speisekarte wählen und trinken auch kein Bier (= Gerstensaft!).  


Aktuelle Meldungen

pixabay / Jeff W
© pixabay / Jeff W

21.01.2022

Legal statt illegal: Marihuana als Medizin

Die Hanfpflanze gilt als eine der ältesten medizinischen Nutzpflanzen der Welt und längst ist bewiesen, dass viele Bestandteile einen positiven gesundheitlichen Nutzen zeigen.


pixabay / CBD-Infos-com
© pixabay / CBD-Infos-com

20.01.2022

Wie Sie ihren Körper gesund und fit halten können

Man ist tatsächlich was man isst. Mit einer guten Ernährung alleine werden Sie aber nicht ausreichend für Ihren Körper tätig werden.


pixabay / kalhh
© pixabay / kalhh

20.01.2022

Wissenswertes zum Thema Haartransplantation

Schönes und volles Haar gilt bereits seit Jahrhunderten als Symbol für Jugendlichkeit, Gesundheit und Vitalität.


pixabay / Fotorech
© pixabay / Fotorech

19.01.2022

Fersensporn: Was ist das?

Bei einem Fersensporn handelt es sich um eine Reizung der Fußsohle, genauer gesagt der Sehnenplatte, die sich als überaus schmerzhaft zeigen kann.


pixabay / geraldoswald62
© pixabay / geraldoswald62

18.01.2022

Was kann man machen, wenn der Blutdruck außer Kontrolle gerät

Blutdruck lässt sich nicht spüren und dennoch ist er nicht nur wichtig, sondern kann auch lebensbedrohlich werden.



Newsletter Abbonieren



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader