Anzeige:
Anzeige:

RATGEBER - Blinddarmentzündung

Was ist eine Blinddarmentzündung?

Wobei, genau gesagt es gar nicht der Blinddarm ist, sondern nur sein Wurmfortsatz, der sich so oft entzündet. Beide Teile befinden sich im rechten Unterbauch, dort wo der Dünndarm in den Dickdarm übergeht. Unterhalb der Dickdarmklappe buchtet sich nach unten der Blinddarm aus (während der Dickdarm dann aufsteigend nach oben verläuft). An ihm hängt der etwa 8 cm lange und einen halben bis einen Zentimeter dicke Wurmfortsatz (Appendix vermiformis). Blinddarm und Wurmfortsatz sind für die Verdauung nutzlos, denn sie sind von einem früheren größeren Darmanhang übriggeblieben, in dem die Nahrung aufgeschlossen wurde.

Anzeige:

Der heute kürzere Darm geht übrigens auf die Entdeckung der Nutzbarmachung des Feuers zurück. Denn von dem Moment an konnte man das Fleisch garen. Das ist wie eine Vorverdauung, die dem Darm Arbeit abnimmt. Nutzlos geworden, begann er sich zu verkürzen, auch der Blinddarm. Der Wurmfortsatz ist also ein geschrumpfter Anteil des Blinddarms, welcher früher zur Nahrungsaufschließung gebraucht worden ist. So ist der Wurmfortsatz auch immer noch mit einer bestimmten Darmschleimhaut von innen ausgekleidet (Peyersche Plaques), die wichtige Lymphzellen für das Abwehrsystem bilden. Dies ist auch der Hauptgrund dafür, dass es zu einer Blinddarmentzündung kommt.

Denn oft wird der Ausgang des Wurmfortsatzes verstopft, meist durch Kotreste, oder auch durch Parasiten oder Verklebungen. Dann stauen sich die gebildeten Lymphzellen, das Gewebe wird überreizt und entzündet sich. Auch Darmentzündungen wie Morbus Crohn können zu einer Blinddarmentzündung führen, ebenso bakterielle Infektionen. Bei Schwangeren kann es vorkommen, dass sich durch das werdende Kind ein Knick im Wurmfortsatz bildet, welcher den Abflussstau verursacht. Meist aber sind Schulkinder betroffen, trotzdem tritt die Blinddarmentzündung in jedem Lebensalter auf.


Aktuelle Meldungen

pixabay / derneuemann
© pixabay / derneuemann

23.01.2023

Chlamydien-Infektion – das sind die Symptome

Eine Infektion mit Chlamydien zählt mittlerweile zu den häufigsten Geschlechtskrankheiten weltweit.


pexels / curtis-adams
© pexels / curtis-adams

17.01.2023

Badlüfter – Schimmel und Feuchtigkeit gehören der Vergangenheit an

Feuchtigkeit im Badezimmer ist eine logische Schlussfolgerung und lässt sich natürlich auf Dauer nicht verhindern.


pixabay / Alexandra_Koch
© pixabay / Alexandra_Koch

16.01.2023

Kann man FFP2 Masken wiederverwenden?

FFP2 Masken gehörten vor allem in den letzten zwei Jahren zum Alltag der Menschen.


pixabay / jarmoluk
© pixabay / jarmoluk

05.01.2023

Bioimpedanzanalyse: Wie man den Körperfettanteil und Muskelmasse misst

Bioimpedanzanalyse (BIA) ist eine Technik, die verwendet wird, um den Körperfettanteil und die Muskelmasse eines Menschen zu messen.


pixabay / Jeff W
© pixabay / Jeff W

30.12.2022

Cannabis als Medizin: Risikofreie Pflanze oder gefährliche Droge?

Die Legalisierung von Cannabis schreitet in Europa Stück für Stück voran.



Newsletter Abbonieren



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader