Anzeige:
Anzeige:

RATGEBER - Entzündliche Darmerkrankungen

Rinderbakterium MAP als Ursache diskutiert

Seit Jahrzehnten wird diskutiert, ob das Bakterium MAP (Mycobacterium avium subspecies paratuberculosis) für Morbus Crohn verantwortlich sein könnte. MAP kann bei Rindern, Schafen, Ziegen und vielen anderen Tieren zu einem seuchenartigen Auftreten von Paratuberkulose führen.

Anzeige:

Ähnlich wie bei Morbus Crohn handelt es sich auch hier um eine chronische und unheilbare Darmentzündung.

Wissenschafter der University of Central Florida hatten im Jahr 2004 in der Fachzeitschrift „The Lancet“ Beweise dafür vorgelegt, dass bei jedem zweiten Morbus-Crohn-Patienten lebende MAP im Blutvorhanden sind.

In früheren Untersuchungen hatten sich Forscher auf Gewebeproben aus entzündlich veränderten Därmen von Patienten konzentriert und hier keine MAP gefunden.

Die Forscher um Saleh A. Naser aber verwendeten mikrobiologische und molekularbiologische Techniken zur Blutuntersuchung.

Das Ergebnis: Das lebende Bakterium konnte aus dem Blut von 14 (50 Prozent) der Patienten mit Morbus Crohn, zwei (22 Prozent) der Patienten mit Colitis Ulcerosa und bei keiner der Personen ohne entzündliche Darmerkrankungen kultiviert werden. Die beiden an Colitis Ulcerosa erkrankten Personen, bei denen MAP nachgewiesen wurde, könnten eine Fehldiagnose darstellen oder Fälle von Zusatzinfektionen.

Möglicherweise ist es dem Bakterium möglich, durch unerhitzte Milch, Rohmilchkäse, Oberflächenwasser und durch mit Gülle gedüngtes Gemüse zum Menschen zu gelangen.

Damit sind zwar immer noch viele Fragen offen. Vor allem beweist die Untersuchung noch nicht, dass MAP eine der Ursachen für Morbus Crohn ist. Vor allem ist noch nicht geklärt, ob MAP die Ursache von Morbus Crohn ist, oder nur eine Begleiterscheinung.

Autorin: Beatrice Wagner
Stand: 6.3.2005


Aktuelle Meldungen

pixabay.com / simonwijers
© pixabay.com / simonwijers

27.03.2020

Schlaganfall – Symptome und häusliche Pflege von Patienten

Ein Schlaganfall kommt in der Regel völlig überraschend. Zu den Ursachen gehören unter anderem Gefäßverengungen, Thrombosen und Blutgerinnsel.


pixabay / geralt
© pixabay / geralt

26.03.2020

5 Tipps bei Stress im Alltag

Mit dem Begriff Stress wird die Belastung des Menschen durch innere und äußere Einflüsse bezeichnet.


pixabay / rexmedlen
© pixabay / rexmedlen

24.03.2020

CBD Öl entzündungshemmend und schmerzlindern

CBD Öl - wirkt tatsächlich entzündungshemmend und schmerzlindernd - Warum das so ist und was man bei der Einnahme beachten muss.


pixabay / herbalhemp
© pixabay / herbalhemp

23.03.2020

Was ist Cannabis-Öl?

Cannabis-Öl wird aus der Hanfpflanze gewonnen, die überall wachsen kann. Das Produkt ist eher unter der Bezeichnung CBD bekannt.


pixabay / Free-Photos
© pixabay / Free-Photos

19.03.2020

Tattoos werden immer beliebter

Tattoos erfreuen sich weltweit großer Beliebtheit. Es ist ein starker Trend zu vermelden der bereits seit Jahren positiv in eine Richtung fließt.



Newsletter Abbonieren



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader