Anzeige:
Anzeige:

RATGEBER - Hämorrhoiden

4 Krankheitsstadien

Im Stadium 1 sind die Vorwölbungen äußerlich noch nicht sichtbar. Man kann sie nur mit dem Proktoskop, ein spezielles Untersuchungsgerät Ihres Arztes, erkennen. Außer gelegentlichen hellroten Blutungen nach zu starkem „Pressen“ verursachen sie noch keine Beschwerden.

Anzeige:

Im Stadium 2 haben sich die Hämorrhoiden bereits deutlich vergrößert: Sie sind sicht- und tastbar, wenn man mit dem Finger in den After hineingeht. Nach einer Darmentleerung kann es sein, dass sie sogar aus der Afteröffnung herausgedrückt werden. Sie ziehen sich dann aber schnell wieder zurück. Hier treten die typischen Beschwerden wie Brennen, Juckreiz und Blutungen auf. Dies ist jetzt der richtige Zeitpunkt, zum Arzt zu gehen, denn von alleine gehen die vergrößerten Hämorrhoiden nicht mehr weg, aber sie können noch gut behandelt werden.

Im Stadium 3 haben sich die Hämorrhoiden bereits soweit herausgedrängt, dass sie ständig aus dem After herausschauen. Sie können aber noch zurückgedrückt werden, der Arzt spricht von reponieren. In diesem Zustand verursachen die Hämorrhoiden brennende Schmerzen, denn sie wurden durch den Stuhlgang bereits wundgescheuert und nässen.
Wer noch Zweifel an der Diagnose hat, der mag nach einer Darmentleerung einen Blick in die Toilette werfen: Oben auf dem Stuhl sind unschöne schleimige Absonderungen und Blut(-gebilde) zu sehen.

Stadium 4 ist dann von dauerhaften, nicht-zurückdrückbaren (irreversiblen) Knoten gekennzeichnet. Auf der Hämorrhoidenschleimhaut befinden sich Wundgeschwüre, die nicht mehr heilen. Dies alles kann stark schmerzhaft sein. Hinzu kommt oft, dass der Stuhl nicht mehr gehalten werden kann. 


Aktuelle Meldungen

Phanuwat Nandee / Bigstock.com
© Phanuwat Nandee / Bigstock.com

19.09.2018

Femto-LASIK: Die Augenlaserbehandlung mit Flap

Die Femto-LASIK ist eine fortschrittliche Weiterentwicklung der herkömmlichen LASIK-Methode und hat sich in der heutigen Zeit als eine kompetente Augenlaserbehandlung etabliert.


istock.com/ Kosamtu
© istock.com/ Kosamtu

14.09.2018

Wenn die Ohren unter alltäglichen Geräuschen leiden

Unsere Ohren brauchen wir ein Leben lang. Sie haben niemals Pause. Daher ist es wichtig, sie ständig gut zu schützen. Hohe Lautstärken, aber auch äußere Gewalteinwirkung können dem Trommelfell und dem gesamten Gehörorgan erheblich schaden.


Shane Rounce / Unsplash.com
© Shane Rounce / Unsplash.com

14.09.2018

Cannabis als Medizin – warum Deutschland Hanf importieren muss

Hanf ist nicht nur eine der ältesten Nutzpflanzen der Welt, er galt auch wegen seiner vielseitigen Nutzbarkeit als bedeutendes Gut im Leben der Menschen.


drshomelian (CC0-Lizenz) / pixabay.com
© drshomelian (CC0-Lizenz) / pixabay.com

12.09.2018

Zahnerkrankungen entgegenwirken - Prävention und Behandlung sollten Hand in Hand gehen

Zahnerkrankungen wie Karies und Parodontose sind mehr als ärgerlich - immerhin lassen sie sich heute bestens vorbeugen. Gerade bei Karies gilt dies, denn bei Jugendlichen können die Zähne frühzeitig versiegelt werden und die Kassen übernehmen diese Kosten.


istock.com/ Nomad
© istock.com/ Nomad

10.09.2018

Lohnt sich die Private Krankenversicherung?

Keine Wartezeiten, Chefarztbehandlung, großzügige Erstattungen: Die private Krankenversicherung scheint gegenüber der gesetzlichen Krankenkasse zahlreiche Vorteile zu bieten. Die Nachteile werden dabei jedoch oft außer Acht gelassen.



Newsletter Abbonieren



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader