Anzeige:
Anzeige:

RATGEBER - Hämorrhoiden

Was sind Hämorrhoiden?

Nachdem wir jetzt die Begriffsfrage geklärt haben, kommen wir zu dem Krankheitsbild selbst. Hämorrhoiden sind nichts Bösartiges. Sie sind nämlich nichts weiter als ein Blutgefäßpolster etwa drei bis vier Zentimeter oberhalb des Afters, das jeder Mensch hat. Es unterstützt ähnlich einem Schwellkörper den Abschluss des Analkanals nach außen. Das Öffnen bzw. Abschließen geschieht durch Entleeren bzw. Füllen der Polster.

Anzeige:

Deswegen bestehen sie aus venösen (zum Entleeren) und arteriellen (zum Füllen) Blutgefäßen. Vom Krankheitsbild Hämorrhoiden spricht man erst dann, wenn die Blutgefäßpolster zu stark erweitert sind. Dann handelt es sich um „Krampfadern im Darm“. Dies geschieht, wenn sich das Blut hier staut und in den Venen nicht mehr ungestört abfließen kann. Die staubedingte Folge: Kleine arterielle Blutgefäße des Schwellkörpers, die sauerstoffreiches und daher helles Blut transportieren, erweitern sich ebenfalls und es bilden sich die typischen knotenartigen Vorwölbungen der Schleimhaut. All das verursacht die genannten Beschwerden. 


Aktuelle Meldungen

Pixabay / Kjerstin_Michaela CC0
© Pixabay / Kjerstin_Michaela CC0

14.11.2018

Pille absetzen – Freie Bahn für Pickel!?

Hormone – so klein und doch haben sie schon in geringsten Mengen große Wirkung auf unseren Körper.


Pixabay / Free-Photos CC0
© Pixabay / Free-Photos CC0

13.11.2018

So verbessert man die Luftqualität in der Wohnung

Wie sehr der Mensch auf die Luft und Atmung angewiesen ist, zeigen schon diverse Redewendungen, die in der deutschen Sprache verankert sind.


Pixabay / tolmacho CC0
© Pixabay / tolmacho CC0

12.11.2018

Welche Mythen über Läuse gibt es?

Wissen ist Macht. Das gilt im Besonderen für gesundheitliche Zusammenhänge und hilft nicht zuletzt, sich gegen Läusemythen zu wappnen.


Pixabay / skeeze CC0
© Pixabay / skeeze CC0

09.11.2018

Kontaktlinsen statt Brille – Vor- und Nachteile

Zur Korrektur von Fehlsichtigkeiten wie Kurzsichtig- und Weitsichtigkeit, Hornhautverkrümmung oder Alterssichtigkeit greifen Menschen wahlweise zur Brille oder zu Kontaktlinsen.


Fotolia / carol_anne
© Fotolia / carol_anne

01.11.2018

Hyaluronsäure in der Medizin – und warum sie auch zukünftig unverzichtbar bleibt

Schon seit Jahren wird Hyaluronsäure zu medizinischen Zwecken eingesetzt.



Newsletter Abbonieren



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader