Anzeige:
Anzeige:

RATGEBER - Harninkontinenz

Medikamentöse Therapie

  1. Bei Dranginkontinenz: Anticholinergika (wie z. B. Trospiumchlorid, Oxybutynin oder Folterodin) zur Dämpfung des Harndrangs und der Senkung der Interkontinenzphasen um ca. ein Drittel.
    Oxybutynin ist wegen der Nebenwirkungen wie Mundtrockenheit nicht sehr beliebt.
    Trospirumchlorid ist am besten verträglich, da es die Blut-Hirn-Schranke nicht überwindet.
  2. Bei beiden Inkontinenzformen sind auch Östrogene angezeigt.
    Bei Frauen in den Wechseljahren hilft die Verordnung weiblicher Geschlechtshormone, auch in der ärztlichen Anwendung als Zäpfchen oder Creme.
Anzeige:

Aktuelle Meldungen

Three-shots
© Three-shots

11.06.2024

Die Rolle von Methylglyoxal (MGO) in der antimikrobiellen Wirkung von Manuka-Honig

Methylglyoxal (MGO) ist ein wesentlicher Bestandteil des Manuka-Honigs, der ihm seine herausragenden antimikrobiellen Eigenschaften verleiht.


pexels / vo-thuy-tien
© pexels / vo-thuy-tien

10.06.2024

Gesunde Snacks für die Firmenfeier

Gesunde Ernährung ist nicht nur im privaten Alltag ein wichtiges Thema, sondern gewinnt auch im beruflichen Umfeld zunehmend an Bedeutung.


pexels / mkbasil
© pexels / mkbasil

27.05.2024

Risiken von Tabakprodukten: Warum Rauchentwöhnung so wichtig ist

Tabakkonsum ist ein weit verbreitetes Gesundheitsproblem, das jährlich Millionen von Todesfällen und ernsthaften Erkrankungen verursacht.


pexels / anntarazevich
© pexels / anntarazevich

24.05.2024

Prostatakrebsvorsorge für Männer: Was muss man beachten?

In der heutigen Zeit wird die Bedeutung der Gesundheitsvorsorge immer größer, insbesondere wenn es um spezifische Männergesundheitsfragen wie die Vorsorge gegen Prostatakrebs geht.


pixabay / PhotoMIX-Company
© pixabay / PhotoMIX-Company

21.05.2024

Leicht durch den Alltag: Detox für die Gesundheit

Detox-Kuren sind in aller Munde, da sie den Körper entgiften können und gleichzeitig dabei helfen, abzunehmen.



Newsletter Abbonieren



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader