Anzeige:
Anzeige:

RATGEBER - Harninkontinenz

Stressinkontinenz

Die häufigste Form ist die Stressinkontinenz. In leichteren Formen wird sie auch als Reizblase bezeichnet.

Anzeige:

Mit Stress hat das nichts zu tun, sie tritt auf bei körperlichen Belastungen wie zum Beispiel Husten, Niesen, Heben, Treppensteigen oder Lachen.
Sie können zu einem  unkontrolliertem Harnabgang führen, dem kein Harndrang vorangeht.

Folgende Ursachen von Stressinkontinenz sind bekannt:

  • Meist altersbedingte Schwäche des Blasenschließmuskels, oft zusätzlich begünstigt durch hormonelle Veränderungen in den Wechseljahren.
  • Eine Erschlaffung der Beckenbodenmuskulatur als Folge von Schwangerschaften, durch hormonelle Veränderungen in den Wechseljahren, von Operationen oder von Übergewicht.
  • Eine angeborene Bindegewebsschwäche kann die Entstehung von Stressinkontinenz stark begünstigen.
  • Darüber hinaus können auch andere Erkrankungen, die mit einer häufigen Erhöhung des Drucks im Bauchraum einhergehen, wie chronische Bronchitis oder Verstopfung Inkontinenz bewirken.
  • auch psychosozialer Stress wird diskutiert. 

  • Aktuelle Meldungen

    pixabay / derneuemann
    © pixabay / derneuemann

    23.01.2023

    Chlamydien-Infektion – das sind die Symptome

    Eine Infektion mit Chlamydien zählt mittlerweile zu den häufigsten Geschlechtskrankheiten weltweit.


    pexels / curtis-adams
    © pexels / curtis-adams

    17.01.2023

    Badlüfter – Schimmel und Feuchtigkeit gehören der Vergangenheit an

    Feuchtigkeit im Badezimmer ist eine logische Schlussfolgerung und lässt sich natürlich auf Dauer nicht verhindern.


    pixabay / Alexandra_Koch
    © pixabay / Alexandra_Koch

    16.01.2023

    Kann man FFP2 Masken wiederverwenden?

    FFP2 Masken gehörten vor allem in den letzten zwei Jahren zum Alltag der Menschen.


    pixabay / jarmoluk
    © pixabay / jarmoluk

    05.01.2023

    Bioimpedanzanalyse: Wie man den Körperfettanteil und Muskelmasse misst

    Bioimpedanzanalyse (BIA) ist eine Technik, die verwendet wird, um den Körperfettanteil und die Muskelmasse eines Menschen zu messen.


    pixabay / Jeff W
    © pixabay / Jeff W

    30.12.2022

    Cannabis als Medizin: Risikofreie Pflanze oder gefährliche Droge?

    Die Legalisierung von Cannabis schreitet in Europa Stück für Stück voran.



    Newsletter Abbonieren



    Wissen-Gesundheit im Netz

    socials




    loader