Anzeige:

RATGEBER - Harninkontinenz

Tipps zur Selbsthilfe

  • Regelmäßig den Harn entleeren, um einem unwillkürlichen Abgang zuvorzukommen.
  • Abends die Flüssigkeitsaufnahme einschränken.
  • Spezielle Unterwäsche oder Einlagen tragen, die den Urin aufsaugen und den Geruch neutralisieren.
  • Für Männer gibt es eine Art Kondom, das über den Penis gezogen wird und den Harn über einen Schlauch in einen Beutel führt.
    Der Beutel wird unter der Kleidung getragen und muss von Zeit zu Zeit entleert werden. In Sanitätshäusern oder Apotheken erhältlich.
  • Ein Katheter, der über die Harnröhre in die Blase eingeführt wird, sammelt den Harn in einem Beutel. In Sanitätshäusern oder Apotheken erhältlich.
  • Trainieren des Schließmuskels und der Beckenbodenmuskulatur bei Frauen unter Anleitung einer Krankengymnastin oder auch einer Broschüre.
  • Übergewicht reduzieren
  • Männer sollten frühzeitig Prostataleiden behandeln lassen.
  • Behandlung von chronischer Bronchitis und chronischer Verstopfung
  • Nicht mehr Rauchen

  • Aktuelle Meldungen

    pixabay.com/
TeroVesalainen-809550/
    © pixabay.com/ TeroVesalainen-809550/

    21.06.2018

    Gesundheitsreport: Deutsche Kinder werden immer träger

    Das Robert Koch-Institut hat im März dieses Jahres eine bundesweit einmalige Studie mit Daten zur Gesundheit und zum Gesundheitsverhalten von Heranwachsenden veröffentlicht.


    pixabay.com/ PublicDomain Pictures-14/
    © pixabay.com/ PublicDomain Pictures-14/

    18.06.2018

    Modetrend längere Wimpern

    Es gibt verschiedenste Methoden längere Wimpern zu bekommen oder sie kraftvoller wirken zu lassen.


    pixabay.com/ geudki
    © pixabay.com/ geudki

    14.06.2018

    Schönheitschirurgie Stuttgart

    Schönheitschirurgie gehört zu den wichtigsten Bereichen der modernen Medizin.


    pixabay.com/ rgerber
    © pixabay.com/ rgerber

    14.06.2018

    Zahnarztpraxis in Frankfurt

    Frankfurt hat sich in den letzten Jahren zu einer richtigen Weltstadt entwickelt.


    pixabay.com/ Gellinger
    © pixabay.com/ Gellinger

    13.06.2018

    Volkserkrankungen und wie sie sich vermeiden lassen

    Immer mehr Menschen werden von den sogenannten Volkskrankheiten geplagt. Gänzlich unverschuldet leiden die Patienten dabei aber oft nicht an diesen Krankheiten.



    Newsletter Abbonieren



    Aktuelles Wetter



    Wissen-Gesundheit im Netz

    socials




    loader