Anzeige:
Anzeige:

RATGEBER - Harnwegsinfektionen

Behandlung einer Harnwegsinfektion

Der Arzt lässt zunächst den Urin auf Bakterien, Blut und andere Entzündungsmerkmale (Erhöhung der weißen Blutkörperchen) untersuchen.

Anzeige:

Bei einer festgestellten Bakterieninfektion werden in der Regel Antibiotika verordnet. Häufig werden zuerst Breitband-Antibiotika benutzt.

Ist die Bakterienart ermittelt, dann kann auch eine gezielte Antibiotika-Behandlung stattfinden.

In manchen Fällen müssen zusätzlich noch krampflösende Präparate oder Schmerzmittel verordnet werden. 


Aktuelle Meldungen

pixbay / andreas160578
© pixbay / andreas160578

14.04.2021

Elektrische und traditionelle Zahnbürsten im Vergleich

Während viele Menschen auf Handarbeit bei der Zahnreinigung schwören, lassen sich andere gerne von der Nützlichkeit elektrischer Zahnbürsten überzeugen.


pixabay / dbreen
© pixabay / dbreen

09.04.2021

Gesund und günstig: Ausgewogene Ernährung mit geringem Budget

Gesund ernähren und dabei Geld sparen? Was sich zunächst widersprüchlich anhört, lässt sich im Alltag unkompliziert umsetzen.


pexels / jonathan-peterss
© pexels / jonathan-peterss

08.04.2021

Welche Runde ist eine zu viel?

Der menschliche Körper ist ein wahres Wunderwerk, das den Geist vor so Manchem warnen kann.


pixabay / kaboompics
© pixabay / kaboompics

18.03.2021

Wein und Gesundheit

"Rotwein ist für alte Knaben eine von den besten Gaben." – das wusste schon Wilhelm Busch. Dass Wein gesund sein kann, haben schon zahlreiche wissenschaftliche Untersuchungen belegt.


pixabay / geralt
© pixabay / geralt

16.03.2021

UV-C-Entkeimungstechnik – Einsatzgebiete für die effiziente Bekämpfung von Keimen

Die UV-C-Entkeimungstechnik ist nicht nur in der gegenwärtigen Corona Pandemie ein großer Gewinn.



Newsletter Abbonieren



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader