Anzeige:
Anzeige:

RATGEBER - Harnwegsinfektionen

Behandlung einer Harnwegsinfektion

Der Arzt lässt zunächst den Urin auf Bakterien, Blut und andere Entzündungsmerkmale (Erhöhung der weißen Blutkörperchen) untersuchen.

Anzeige:

Bei einer festgestellten Bakterieninfektion werden in der Regel Antibiotika verordnet. Häufig werden zuerst Breitband-Antibiotika benutzt.

Ist die Bakterienart ermittelt, dann kann auch eine gezielte Antibiotika-Behandlung stattfinden.

In manchen Fällen müssen zusätzlich noch krampflösende Präparate oder Schmerzmittel verordnet werden. 


Aktuelle Meldungen

pexels / karolina-grabowska
© pexels / karolina-grabowska

28.10.2020

Was ist Osteopathie und Chiropraktik?

Osteopathie und Chiropraktik: Individuelle Behandlung ohne Nebenwirkungen


pexels / anna-tarazevich
© pexels / anna-tarazevich

27.10.2020

Was hat es mit MISSHA-Produkten auf sich?

Ebenmäßigkeit, Spannkraft und Revitalisierungsfähigkeit machen eine gesunde Haut aus.


pexels / andrea-piacquadio
© pexels / andrea-piacquadio

26.10.2020

Auf Facebook authentisch zu sein, ist besser für die geistige Gesundheit

Facebook ist aus unserer Gesellschaft nicht mehr wegzudenken.


pixabay / Anemone123
© pixabay / Anemone123

25.10.2020

Tipps zur natürlichen Bekämpfung von Angstzuständen

Ein von Angst geprägter Zustand tritt bei jedem Menschen hin und wieder auf und dient in den meisten Fällen als Schutzmechanismus.


pixabay / congerdesign
© pixabay / congerdesign

24.10.2020

Krustenanemone und ihre Gefahren für Tier- und Pflanzenfreunde

In vielen Haushalten auf der ganzen Welt zählen Haustiere zu den jeweiligen Hobbys.



Newsletter Abbonieren



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader