Anzeige:
Anzeige:

RATGEBER - Harnwegsinfektionen

Behandlung einer Harnwegsinfektion

Der Arzt lässt zunächst den Urin auf Bakterien, Blut und andere Entzündungsmerkmale (Erhöhung der weißen Blutkörperchen) untersuchen.

Anzeige:

Bei einer festgestellten Bakterieninfektion werden in der Regel Antibiotika verordnet. Häufig werden zuerst Breitband-Antibiotika benutzt.

Ist die Bakterienart ermittelt, dann kann auch eine gezielte Antibiotika-Behandlung stattfinden.

In manchen Fällen müssen zusätzlich noch krampflösende Präparate oder Schmerzmittel verordnet werden. 


Aktuelle Meldungen

pixabay / martinlutze-fotografie CC0
© pixabay / martinlutze-fotografie CC0

17.10.2018

Hornhautverkrümmung – Die Gesundheit geht vor

Eine Hornhautverkrümmung am Auge kann erhebliche Probleme im Alltag mit sich bringen.


pixabay / cattalin CC0
© pixabay / cattalin CC0

16.10.2018

Herzgesunde Ernährung – Essen fürs Herz

Das Herz ist ein Hochleistungsmuskel. Ähnlich wie ein Motor braucht es aber auch die richtige Pflege – zu der die herzgesunde Ernährung gehört.


pixabay / DanaTentis CC0
© pixabay / DanaTentis CC0

11.10.2018

Winterdepression

Wenn die Tage kürzer werden, sinkt mit den Temperaturen oft auch die Stimmung.


pixabay / beachbodydc CC0
© pixabay / beachbodydc CC0

09.10.2018

Fitnesstraining für Zuhause – oder doch besser ins Studio?

Oft stellt man sich die Frage: Wo kann ich besser trainieren? Im Studio an Geräten oder doch lieber Zuhause im Wohnzimmer?


pixabay / Free-Fotos CC0
© pixabay / Free-Fotos CC0

08.10.2018

Gesundheit für die Augen mit einem guten Augenspray

Für Patienten, die unter trockenen Augen leiden, werden Augentropfen oder Augensprays empfohlen.



Newsletter Abbonieren



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader