Anzeige:
Anzeige:

RATGEBER - Leistenbruch

So kommt es zum Leistenbruch

Wenn jetzt der Druck im Bauchraum erhöht ist – beispielsweise durch andauerndes Husten, schweres Heben, Pressen beim Stuhlgang –, kann es zum Leistenbruch kommen. Dabei stülpt sich durch die Muskellücke das Bauchfell nach außen vor. Es bildet sich eine Art Sack, in den die Eingeweide hineinschlüpfen können. Dies bezeichnet der Arzt als „indirekte Leistenhernie“. Hier kann sich in ausgeprägten Formen der Bruchsack beim Mann in den Hodensack hineinwölben und bei der Frau bis zu den großen Schamlippen reichen. Daneben gibt es noch die „direkte Leistenhernie“. Dabei nimmt der Bruchsack den direkten Weg durch die innere Leistengrube in der Bauchwand, die ebenfalls eine Schwachstelle darstellt.

Anzeige:

Die indirekte Leistenhernie ist wesentlich häufiger als die direkte. Aus anatomischen Gründen sind Männer häufiger betroffen als Frauen.


Aktuelle Meldungen

pixabay.com/
TeroVesalainen-809550/
© pixabay.com/ TeroVesalainen-809550/

21.06.2018

Gesundheitsreport: Deutsche Kinder werden immer träger

Das Robert Koch-Institut hat im März dieses Jahres eine bundesweit einmalige Studie mit Daten zur Gesundheit und zum Gesundheitsverhalten von Heranwachsenden veröffentlicht.


pixabay.com/ PublicDomain Pictures-14/
© pixabay.com/ PublicDomain Pictures-14/

18.06.2018

Modetrend längere Wimpern

Es gibt verschiedenste Methoden längere Wimpern zu bekommen oder sie kraftvoller wirken zu lassen.


pixabay.com/ geudki
© pixabay.com/ geudki

14.06.2018

Schönheitschirurgie Stuttgart

Schönheitschirurgie gehört zu den wichtigsten Bereichen der modernen Medizin.


pixabay.com/ rgerber
© pixabay.com/ rgerber

14.06.2018

Zahnarztpraxis in Frankfurt

Frankfurt hat sich in den letzten Jahren zu einer richtigen Weltstadt entwickelt.


pixabay.com/ Gellinger
© pixabay.com/ Gellinger

13.06.2018

Volkserkrankungen und wie sie sich vermeiden lassen

Immer mehr Menschen werden von den sogenannten Volkskrankheiten geplagt. Gänzlich unverschuldet leiden die Patienten dabei aber oft nicht an diesen Krankheiten.



Newsletter Abbonieren



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader