Anzeige:
Anzeige:

RATGEBER - Mukoviszidose

Mukoviszidose - Vorbeugung

Richtiggehend vorbeugen ist nicht möglich, da es sich um eine Erbkrankheit handelt. Allerdings wird derzeit überlegt, ob ein Neugeborenenscreening sinnvoll ist.

Anzeige:

Für ein solches Screening spricht, dass damit ein früher Therapiebeginn möglich ist, welcher die Organschäden kleiner hält. Dagegen sprechen hauptsächlich die Kosten für die Solidargemeinschaft.

Technisch läuft das Screening in zwei Stufen ab: Zunächst wird das immunreaktive Trypsin bestimmt. Das ist ein Verdauungsenzym, das im Dünndarm Eiweiße zersetzt. Bei erhöhten Werten wird dann eine molekulargenetische Untersuchung durchgeführt, um das Trypsin auf Veränderungen (Mutationen) zu testen.

Eine Studie aus Großbritannien (veröffentlicht 2007) untersuchte deshalb die ökonomischen Auswirkungen des Neugeborenenscreenings auf Mukoviszidose: Die Arbeitsgruppe um Erika Sims von der Universität Dundee in Schottland verglich in ihrer Studie die Behandlungskosten für junge Patienten, bei denen die Diagnose unterschiedlich zustande kam. Einmal wurde sie durch ein Neugeborenenscreening gestellt. Bei den anderen kam sie  auf herkömmlichem Wege durch Symptome und Verdachtsmomente zustande. Die Therapiekosten betrugen in der ersten Gruppe 7.228 US-Dollar und in der zweiten Gruppe 12.008 US-Dollar. Eine einzelne Untersuchung kostet 4,45 US-Dollar. Damit wäre es billiger, systematisch nach der Krankheit zu forschen und sofort mit der Therapie anzufangen. Dieser Beschluss müsste in Deutschland allerdings erst vom gemeinsamen Bundesausschuss gefasst werden.

(Studie: Sims  et al.: Economic implications of newborn screening for cystic fibrosis: a cost of illness retrospective cohort study. Lancet: 2007 Vol. 369  1187-95)


Aktuelle Meldungen

pixabay / DanaTentis CC0
© pixabay / DanaTentis CC0

11.10.2018

Winterdepression

Wenn die Tage kürzer werden, sinkt mit den Temperaturen oft auch die Stimmung.


pixabay / beachbodydc CC0
© pixabay / beachbodydc CC0

09.10.2018

Fitnesstraining für Zuhause – oder doch besser ins Studio?

Oft stellt man sich die Frage: Wo kann ich besser trainieren? Im Studio an Geräten oder doch lieber Zuhause im Wohnzimmer?


pixabay / Free-Fotos CC0
© pixabay / Free-Fotos CC0

08.10.2018

Gesundheit für die Augen mit einem guten Augenspray

Für Patienten, die unter trockenen Augen leiden, werden Augentropfen oder Augensprays empfohlen.


pixabay / langll CC0
© pixabay / langll CC0

05.10.2018

Kalte Jahreszeit: Erkältungen vorbeugen und das Immunsystem stärken

Wenn es draußen kälter wird, rollt die erste Erkältungswelle der Saison auf uns zu.


123RF / kzenon
© 123RF / kzenon

27.09.2018

Von EMS bis TRX - das passende Fitnesstraining finden

Jedes Jahr werden neue Methoden vorgestellt, die dabei helfen sollen, Muskeln aufzubauen und fit zu werden.



Newsletter Abbonieren



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader