Anzeige:
Anzeige:

RATGEBER - Reizmagen

Behandlung

  • Zur Behandlung eines Reizmagen haben sich zwei pflanzliche Präparate bewährt und auch in klinischen Studien gegenüber synthetischen Mitteln durchgesetzt. Das eine Präparat enthält Pfefferminzöl und Kümmelöl. Das andere enthält einen Extrakt der Bitteren Schleifenblume und acht weiterer Frischpflanzenauszüge, darunter ebenfalls Kümmel und Pfefferminze. Die Wirkung beider Fertigkombinationen beruht vor allem auf einer Entspannung der schmerzhaften Krämpfe der Magenmuskulatur.
Anzeige:

 

  • Entspannungsübungen können helfen, den Stress abzubauen. Dadurch werden die Magenschmerzen gelindert.
  • Bei verschiedenen wandernden Schmerzen ohne organischen Befund sollte ein Chiropraktiker klären, ob eine Fehlstellung der Wirbel vorliegt.
  • Bei ständig wiederkehrenden Schmerzen kann auch eine Psychotherapie sinnvoll sein (aber nur, wenn wirklich keine körperliche Ursache gefunden werden kann).

  • Aktuelle Meldungen

    pixabay / derneuemann
    © pixabay / derneuemann

    23.01.2023

    Chlamydien-Infektion – das sind die Symptome

    Eine Infektion mit Chlamydien zählt mittlerweile zu den häufigsten Geschlechtskrankheiten weltweit.


    pexels / curtis-adams
    © pexels / curtis-adams

    17.01.2023

    Badlüfter – Schimmel und Feuchtigkeit gehören der Vergangenheit an

    Feuchtigkeit im Badezimmer ist eine logische Schlussfolgerung und lässt sich natürlich auf Dauer nicht verhindern.


    pixabay / Alexandra_Koch
    © pixabay / Alexandra_Koch

    16.01.2023

    Kann man FFP2 Masken wiederverwenden?

    FFP2 Masken gehörten vor allem in den letzten zwei Jahren zum Alltag der Menschen.


    pixabay / jarmoluk
    © pixabay / jarmoluk

    05.01.2023

    Bioimpedanzanalyse: Wie man den Körperfettanteil und Muskelmasse misst

    Bioimpedanzanalyse (BIA) ist eine Technik, die verwendet wird, um den Körperfettanteil und die Muskelmasse eines Menschen zu messen.


    pixabay / Jeff W
    © pixabay / Jeff W

    30.12.2022

    Cannabis als Medizin: Risikofreie Pflanze oder gefährliche Droge?

    Die Legalisierung von Cannabis schreitet in Europa Stück für Stück voran.



    Newsletter Abbonieren



    Wissen-Gesundheit im Netz

    socials




    loader