Anzeige:
Anzeige:

RATGEBER - Schilddrüse

Lebensbedrohliche Zustände bei Über- und Unterfunktionen

Bei manchen Patienten verschlechtert sich eine Unter- oder Überfunktion der Schilddrüse so rapide, dass ein richtiger Krisenzustand eintreten kann, der mitunter sogar zum Tode führt.

Anzeige:

Dies ist z. B. der Fall bei einer thyreotoxischen Krise. Übersetzt bedeutet das in etwa "schilddrüsenvergiftete Krise". Dies ist die schwerste Verlaufsform einer Überfunktion.
Sie kommt bei einem verselbstständigten Arbeiten der Schilddrüse (Autonomie) und bei immunbedingten Überfunktionen vor und wird am häufigsten durch eine hohe Jodzufuhr (z. B in Form von Röntgenkontrastmitteln) verursacht, die Wochen zurückliegen kann.
Die Schilddrüse beginnt plötzlich und unerwartet mit einer Höchstproduktion und überschwemmt den Körper innerhalb von Stunden oder Tagen mit Schilddrüsenhormonen.

Im ersten Stadium beginnt das Herz mit mehr als 150 Schlägen pro Minute zu rasen. Unruhe, Durchfälle, Zittrigkeit und eine erhöhte Körpertemperatur stellen sich ein.

Im zweiten Stadium treten Bewusstseinsstörungen auf, bis der Patient im dritten Stadium ins Koma fällt. Der Patient wird auf der Intensivstation behandelt.
Das Koma kann sich auch bei einer krisenhaften Unterfunktion einstellen.

Bleibt eine Unterfunktion lange Zeit unbehandelt – dies droht vor allem älteren Menschen, weil die mit der Unterfunktion einhergehenden Symptome fälschlicherweise als Altersdemenz gedeutet werden –, können die Körperfunktionen fast vollständig zum Erliegen kommen.

Die Körpertemperatur sinkt unter 30 Grad Celsius, das Herz schlägt nur noch weniger als 50-mal pro Minute, die Atmung ist auf fünf Atemzüge in der Minute reduziert.
Aus einem solchen Zustand, der als hypothyreotisches Koma bezeichnet wird, kann ein Patient ebenfalls nur auf der Intensivstation gerettet werden.


Aktuelle Meldungen

pixabay / Pexels
© pixabay / Pexels

03.07.2020

Fahrradanhänger für Welpen: Gut oder schlecht?

: Erfahren Sie hier, ob sich ein Hundeanhänger für Ihren Welpen lohnt oder nicht!


pixabay / qimono
© pixabay / qimono

02.07.2020

Was passiert bei einer Eigenbluttherapie?

Das Blut wird seit Urzeiten als „Urquell des Lebens“ bezeichnet. Und seine lebensspendende Kraft wird genauso lange als Heil- und Stärkungsmittel verwendet.


pixabay / herbalhemp
© pixabay / herbalhemp

01.07.2020

CBD alias Cannabidiol: Was steckt dahinter?

Über Cannabidiol (CBD) wurde vor kurzem in den Medien berichtet, und vielleicht hat es sogar der ein oder andere als einen zusätzlichen Booster für den Smoothie nach dem Training oder den Morgenkaffee gesehen. Aber was genau ist CBD? Und warum ist es plötzlich so populär?


pixabay / sabinevanerp CC0
© pixabay / sabinevanerp CC0

29.06.2020

Hinweise und Indikatoren für Alzheimer

Die Menschen in Deutschland werden immer älter. Wer im 19. Jahrhundert geboren wurde, war bereits froh, wenn er das 50. Lebensjahr noch erlebte.


pixabay / cenczi
© pixabay / cenczi

23.06.2020

Heuschnupfen und andere Arten der Allergie: So kommen Sie beschwerdefrei durch den Sommer

Es fängt im Januar an, hat seiner Hoch-Zeit im Frühling und Frühsommer, dehnt sich aber bei manchen tatsächlich das ganze Jahr über aus: Heuschnupfen und Allergien können den Alltag zur Tortur machen.



Newsletter Abbonieren



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader