Anzeige:
Anzeige:

RATGEBER - Schilddrüse

Nachsorge nach der Krebsoperation

Nach einer Entfernung der Schilddrüse muss der Patient lebenslang Schilddrüsenhormontabletten einnehmen.

Anzeige:

Bei Krebsoperationen besteht auch eine erhöhte Gefahr, die Nebenschilddrüsen zu verletzen und somit Probleme im Kalziumstoffwechsel hervorzurufen.
Deshalb sollte nach einer Schilddrüsenkrebsoperation eine Zeit lang die Kalziumkonzentration im Blut beobachtet werden. Möglicherweise muss auch Kalzium zusätzlich verabreicht oder seine Aufnahme durch Vitamin D-Gaben verbessert werden.

Ultraschall, Röntgen, die bildgebenden Verfahren CT, PET und MRT sowie Ganzkörperszintigraphien (um Tochtertumoren zu entdecken) gehören zum Nachsorgeprogramm.
Es wird in halb- bis einjährigen Abständen durchgeführt.

Auch die Blutuntersuchungen sind sehr wichtig. Einen Hinweis, ob sich noch irgendwo arbeitende Schilddrüsenzellen befinden, gibt z. B. die Bestimmung von Thyreoglobulin im Blut.
Dies ist das Speicherweiß in den Schilddrüsenbläschen, das einen Vorrat an Schilddrüsenhormonen bindet. Wurde die Schilddrüse komplett entfernt, kann man auch kein Thyreoglobulin mehr finden.

In der Nachsorge einer Operation eines C-Zell-Karzinoms wird besonders der Wert des Hormons Kalzitonin im Blut beobachtet. Es gilt als Tumormarker und sollte nur in normaler Konzentration vorhanden sein.


Aktuelle Meldungen

pixabay/marc
© pixabay/marc

12.07.2024

Natürliche Alternativen für mehr Wohlbefinden: Ein umfassender Leitfaden

In einer Welt, die zunehmend auf natürliche und ganzheitliche Ansätze zur Verbesserung des Wohlbefindens setzt


pixabay / Jeff W
© pixabay / Jeff W

11.07.2024

Cannabis und Ihr Lebensstil: Wie Sie den Konsum nachhaltig und verantwortungsbewusst gestalten

In einer zunehmend aufgeklärten Gesellschaft wird der verantwortungsbewusste Konsum von Cannabis immer wichtiger.


Polina Tankilevitch
© Polina Tankilevitch

25.06.2024

Mikrobiom und Hautgesundheit: Neue Erkenntnisse zur Regulation der Poren

In den letzten Jahren hat sich die Forschung zunehmend mit dem Mikrobiom der Haut und dessen Einfluss auf die Hautgesundheit beschäftigt.


Three-shots
© Three-shots

11.06.2024

Die Rolle von Methylglyoxal (MGO) in der antimikrobiellen Wirkung von Manuka-Honig

Methylglyoxal (MGO) ist ein wesentlicher Bestandteil des Manuka-Honigs, der ihm seine herausragenden antimikrobiellen Eigenschaften verleiht.


pexels / vo-thuy-tien
© pexels / vo-thuy-tien

10.06.2024

Gesunde Snacks für die Firmenfeier

Gesunde Ernährung ist nicht nur im privaten Alltag ein wichtiges Thema, sondern gewinnt auch im beruflichen Umfeld zunehmend an Bedeutung.



Newsletter Abbonieren



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader