Anzeige:
Anzeige:

RATGEBER - Schilddrüse

Wie werden Schilddrüsenerkrankungen behandelt?

Zur Behandlung von Schilddrüsenerkrankungen gibt es eine Reihe verschiedener Medikamente und Operationsverfahren sowie die Radiojodtherapie und die Alkoholverödung.

Anzeige:

Viele Erkrankungen der Schilddrüse können mit Medikamenten behandelt werden. Jod und Schilddrüsenhormone beseitigen im günstigen Fall einen Kropf.

Thyreostatika blockieren vorübergehend die Überfunktion. Schilddrüsenhormone gleichen die Unterfunktion aus. Entzündungshemmer werden bei Schilddrüsenentzündungen eingesetzt. Beta-Blocker stoppen das Herzrasen bei einer Überfunktion.

Operativ entfernt wird die Schilddrüse auf jeden Fall bei bösartigen Tumoren. Eine teilweise Entfernung kann bei einem Kropf oder einem "heißen" Knoten angezeigt sein.

Alternativ können diese Krankheitsbilder meist mit der Radiojodtherapie behandelt werden. Hierbei zerstört radioaktive Strahlung, die nur in der Schilddrüse wirkt, schonend und risikolos überaktive Zellen.

Die Radiojodtherapie kann auch bestimmte Schilddrüsenkrebszellen beseitigen und einen Kropf in gewissem Rahmen zum Schrumpfen bringen.

Eine neue Therapie ist die Alkoholverödung von "heißen" Knoten. Ob diese dauerhaft risikoarm ist, muss sich noch zeigen.


Aktuelle Meldungen

pixabay / TheUjulala
© pixabay / TheUjulala

20.09.2021

9 gute Gründe für einen Saunabesuch

Viele Menschen lieben das Saunieren


pixabay / matthiasboeckel
© pixabay / matthiasboeckel

17.09.2021

Pommes gesünder zubereiten

Sind Pommes sehr fetthaltige Kalorienbomben? Ja und nein, denn unsere raffinierten Tipps zeigen Ihnen, wie Sie die knusprigen Kartoffelstäbchen gesund und ohne Reue genießen können.


pixabay / Gentle07
© pixabay / Gentle07

16.09.2021

Zahnschiene helfen nicht nur der Optik, sondern auch der Gesundheit

Zahnschiene helfen nicht nur der Optik, sondern auch der Gesundheit.


pixabay / derneuemann
© pixabay / derneuemann

16.09.2021

Leistenbruch beim Mann: Das sollte man wissen

Ein Leistenbruch, auch Leistenhernie oder Inguinal Hernie genannt, gehört zu den häufigsten Männererkrankungen.


pexels / Kindel Media
© pexels / Kindel Media

15.09.2021

Sprossenwand: So können Kinder auch im eigenen Zimmer turnen

Kinderärzte werden nicht müde zu betonen, wie wichtig die Bewegung für die Gesundheit und die Entwicklung von Kindern ist.



Newsletter Abbonieren



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader