Anzeige:
Anzeige:

RATGEBER - Bauchspeicheldrüsenkrebs

Bauchspeicheldrüsenkrebs

Heute beginne ich mit einer Geschichte. Vor einem Jahr wurde bei Steve Jobs, dem bekannten Erfinder und Chef von Apple-Computern im Ultraschall ein Bauchspeicheldrüsenkrebs festgestellt. Die Ärzte sagten ihm, dass es sich höchstwahrscheinlich um eine bösartige unheilbare Form handle, Steve Jobs sollte nach Hause gehen und seine Sachen in Ordnung bringen, er habe noch drei bis sechs Monate zu leben.

Anzeige:

Am Abend wurde dann im Krankenhaus noch eine Biopsie vorgenommen. Die Ärzte hatten Tränen in den Augen, als sie die Zellen unter dem Mikroskop betrachteten, denn – er hatte eine ganz seltene, heilbare Form von Bauchspeicheldrüsenkrebs, die operativ entfernt werden kann. Die Operation wurde durchgeführt, und heute geht es ihm wieder gut.

Warum ich diese Geschichte erzähle? Erstens zeigt sie uns Ärzten, dass es einfach falsch ist, vor einer exakten Diagnose einen Patienten mit schlechten Nachrichten verrückt zu machen. Und zweitens ist das Kapitel Bauchspeicheldrüsenkrebs im Allgemeinen sehr traurig, denn es handelt sich um einen sehr tückischen Krebs, den man spät erkennt und der schlecht zu behandeln ist. Deshalb gibt jede positiv verlaufende Geschichte Hoffnung. Und die brauchen wir gerade in der Krebstherapie mehr denn je.

Betroffen sind vom Bauchspeicheldrüsenkrebs oft Männer zwischen 50 und 60 Jahren. Von 100.000 Menschen bekommen pro Jahr 2 bis 10 diese Erkrankung. Oft entsteht sie aus einer chronischen Bauchspeicheldrüsenentzündung, deren Hauptursache der Alkohol ist. Aber auch rauchen, sowie ein erhöhter Fett- und Eiweißkonsum sind Risikofaktoren. Meist ist es die bösartige Form, in seltenen Fällen auch die gutartige.


Aktuelle Meldungen

Phanuwat Nandee / Bigstock.com
© Phanuwat Nandee / Bigstock.com

19.09.2018

Femto-LASIK: Die Augenlaserbehandlung mit Flap

Die Femto-LASIK ist eine fortschrittliche Weiterentwicklung der herkömmlichen LASIK-Methode und hat sich in der heutigen Zeit als eine kompetente Augenlaserbehandlung etabliert.


istock.com/ Kosamtu
© istock.com/ Kosamtu

14.09.2018

Wenn die Ohren unter alltäglichen Geräuschen leiden

Unsere Ohren brauchen wir ein Leben lang. Sie haben niemals Pause. Daher ist es wichtig, sie ständig gut zu schützen. Hohe Lautstärken, aber auch äußere Gewalteinwirkung können dem Trommelfell und dem gesamten Gehörorgan erheblich schaden.


Shane Rounce / Unsplash.com
© Shane Rounce / Unsplash.com

14.09.2018

Cannabis als Medizin – warum Deutschland Hanf importieren muss

Hanf ist nicht nur eine der ältesten Nutzpflanzen der Welt, er galt auch wegen seiner vielseitigen Nutzbarkeit als bedeutendes Gut im Leben der Menschen.


drshomelian (CC0-Lizenz) / pixabay.com
© drshomelian (CC0-Lizenz) / pixabay.com

12.09.2018

Zahnerkrankungen entgegenwirken - Prävention und Behandlung sollten Hand in Hand gehen

Zahnerkrankungen wie Karies und Parodontose sind mehr als ärgerlich - immerhin lassen sie sich heute bestens vorbeugen. Gerade bei Karies gilt dies, denn bei Jugendlichen können die Zähne frühzeitig versiegelt werden und die Kassen übernehmen diese Kosten.


istock.com/ Nomad
© istock.com/ Nomad

10.09.2018

Lohnt sich die Private Krankenversicherung?

Keine Wartezeiten, Chefarztbehandlung, großzügige Erstattungen: Die private Krankenversicherung scheint gegenüber der gesetzlichen Krankenkasse zahlreiche Vorteile zu bieten. Die Nachteile werden dabei jedoch oft außer Acht gelassen.



Newsletter Abbonieren



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader