Anzeige:
Anzeige:

RATGEBER - Bauchspeicheldrüsenkrebs

Gutartig oder bösartig?

Die gutartigen Geschwulste betreffen oft die hormonproduzierenden Inselzellen. Erkennt man sie, müssen sie herausoperiert werden. Die bösartigen Geschwulste hingegen sind eine sehr gefährliche Krebsart, die sich meist in den bauchspeichelproduzierenden Zellen ansiedelt. Diese Krebsart ist nur dann operabel, wenn er den „Schwanz“ der Bauchspeicheldrüse befallen hat. Dies ist bei 15 Prozent der Patienten der Fall. Liegt das Krebszentrum aber im vorderen Bereich, dem „Kopf“ der Bauchspeicheldrüse, ist die Operation deswegen nahezu unmöglich, weil hier ein Verdauungsorgan in das andere übergeht. So ist oft nicht nur die Bauchspeicheldrüse befallen, sondern auch der Zwölffingerdarm, die Gallenblase, die Verbindungsgänge und ein Teil des Magens. 

Anzeige:

Aktuelle Meldungen

pixabay / sasint
© pixabay / sasint

07.05.2021

Schönheitschirurgie vs. Plastische Chirurgie - Wo sind die Unterschiede?

Kosmetische und Plastische Chirurgie sind artverwandte medizinische Bereiche, die sich in mancher Hinsicht voneinander unterscheiden.


pixabay / geralt
© pixabay / geralt

06.05.2021

Psychotherapie: Ein Überblick

Psychische Störungen, Verhaltensstörungen oder psychische Belastungen? Die Psychotherapie ist eine Behandlung, bei der psychotraumatische Probleme erkannt und behandelt und psychische Verhaltensweisen gelöst werden.


pixabay / Claudio_Scott
© pixabay / Claudio_Scott

26.04.2021

Ruhiger und erholsamer Schlaf

Wer kennt es nicht? Abends gemeinsam mit dem Partner im Bett liegen – es ist gemütlich, beide sind müde und versuchen, einzuschlafen.


pixabay / Alterfines
© pixabay / Alterfines

23.04.2021

Haarentfernung: Die effektivsten Methoden im Überblick

Vom Waxen bis zum Lasern – heutzutage sind die Möglichkeiten zur Haarentfernung breit gefächert.



Newsletter Abbonieren



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader