Anzeige:
Anzeige:

RATGEBER - Brustkrebs

Mammographie-Screening

Mammographie-Screening heißt nichts anderes als Früherkennungsuntersuchung. Das bedeutet, dass Frauenärzte und Radiologen den Brustkrebs möglichst früh entdecken wollen und deshalb eine Früherkennungsuntersuchung an gesunden Frauen durchführen.

Anzeige:

Dazu werden zukünftig Frauen im Alter von 50 bis 70 Jahren, die keine Beschwerden ohne Anzeichen von Brustkrebs haben, nach datenschutzrechtlichen Gesichtspunkten erfasst und regelmäßig alle zwei Jahre zur Mammographie eingeladen. Die Untersuchung und Befundung dürfen zukünftig nur noch qualifizierte Ärztinnen und Ärzte durchführen.

Die Mammographiebilder werden prinzipiell von 2 unabhängigen Spezialisten begutachtet und sollte der Befund nicht übereinstimmen, gibt es einen so genannten besonders qualifizierten Obergutachter. Alle an diesem Mammographie-Screening-Prozess Beteiligten werden regelmäßig geschult und auf den neusten Stand des Wissens gebracht. Die Daten werden verschlüsselt, gespeichert und eventuell auch einem Krebsregister zugeführt.

Auf jeden Fall soll mit diesem Mammographie-Screening sichergestellt werden, dass der Brustkrebs seinen Schrecken verliert, in dem er so früh erkannt wird, dass die Behandlungen im günstigsten Fall zu einer Heilung führen. Zu dieser Maßnahme hat man sich entschlossen, um zu erreichen, dass Frauen eigentlich schon zur Untersuchung gehen würden, es aber vergessen und dann nach einer freundlichen Erinnerung, sich doch untersuchen lassen.


Aktuelle Meldungen

pixabay / silviarita
© pixabay / silviarita

24.10.2021

Gesteigertes Gesundheitsbewusstsein der Deutschen

Das gesteigerte Gesundheitsbewusstsein der Deutschen lässt sich anhand vieler verschiedener Faktoren nachweisen.


pixabay / slavoljubovski
© pixabay / slavoljubovski

23.10.2021

Das hilft Schwangeren bei Haarausfall wirklich

Schwanger zu sein, ist eine dieser unvergleichbaren Erfahrungen, an dessen Ende das Leben eines neuen Menschen steht.


pixabay / lukasbieri
© pixabay / lukasbieri

22.10.2021

Mediterrane Küche: Darum macht sie nicht dick

Die Grundlage der italienischen Küche, die von zahlreichen Gourmets rund um die Welt in höchstem Maße geschätzt wird, bilden zweifelsfrei die oft verteufelten Kohlenhydrate.


unsplash / naipo-de
© unsplash / naipo-de

14.10.2021

Massagesessel gegen Rückenschmerzen: Was können sie wirklich?

Viele Deutsche leiden unter Rückenschmerzen und schmerzhaften Verspannungen im Nacken- und Schulterbereich.


pexels / shvets-production
© pexels / shvets-production

13.10.2021

Schlafstörungen: Was können die Ursachen sein?

Nahezu jeder Mensch erlebt ab und zu kurzfristige Schlafprobleme, die lediglich einige Tage anhalten, beispielsweise in belastenden Situationen, im Zuge einer Erkältung oder in besonders stressigen Phasen des Lebens.



Newsletter Abbonieren



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader