Anzeige:
Anzeige:

RATGEBER - Lungenkrebs

Lungenkrebs

Es gibt kaum einen Raucher, der nicht weiß, was er seinem Körper mit den Zigaretten antut. Vor allem Lungenkrebs kommt fast nur durch das Rauchen zustande. Trotzdem ist es nicht so leicht, mit dem Rauchen aufzuhören.

Anzeige:

Aber vielleicht trägt mein Artikel ein bisschen dazu bei, dass Sie doch Ihren Lungen eine „Atempause“ von den giftigen Inhalaten gönnen und zum Nichtraucher werden.

Lungenkrebs ist von allen Krebsarten die häufigste Todesursache bei Männern und die dritthäufigste bei Frauen. In Deutschland erkranken daran pro Jahr 32.000 Männer und etwas über 10.000 Frauen. Während aber seit Mitte der 80er-Jahre die Anzahl der Neuerkrankungen bei Männern leicht zurückgeht, steigt sie bei Frauen weiter an. Das hängt damit zusammen, dass immer mehr Frauen zur Zigarette greifen.

Allerdings ist nicht nur das Rauchen selbst schädlich, sondern auch das Passivrauchen. Nichtraucher, die sich viel in verrauchten Räumen aufhalten, haben ein um durchschnittlich 40 Prozent erhöhtes Krebsrisiko. Die erhöhte Krebsgefährdung von Passivrauchern wird auch darin deutlich, dass sich bei ihnen, genauso wie bei Rauchern, Abbauprodukte von Tabakgiften im Urin nachweisen lassen. 


Aktuelle Meldungen

pixabay / geralt
© pixabay / geralt

19.04.2019

Gute Gründe für ein Auslandsstudium

Die Gründe und Vorteile für ein Auslandsstudium sind heute vielschichtig. Junge Menschen werden immer abenteuerlustiger und wollen die große weite Welt auf eigene Faust erkunden.


pixabay / skeeze
© pixabay / skeeze

18.04.2019

Parasiten und ihre Symptome

Parasiten im Körper gibt es öfters als gedacht. Tatsächlich hat fast jeder ganz unbemerkt mit dem Befall zu kämpfen. Nicht nur im Darm nisten sich die unbeliebten Mitbewohner ein.


pixabay / geralt
© pixabay / geralt

15.04.2019

Psychosomatische Grundversorgung

Es ist mittlerweile erwiesen, dass viele Krankheitsbilder und die damit verbundenen Beschwerden der Patienten psychosomatischer Natur sind. Die Forschung an den Ursachen begann schon in den Achtzigerjahren des vergangenen Jahrhunderts.


pixabay / pexels
© pixabay / pexels

11.04.2019

Für ein strahlendes Lächeln: Wie erkenne ich einen gute Zahnarzt-Praxis

Großinvestoren sind immer wieder auf der Suche nach neuen Zahnarztpraxen, die sie erwerben und zu einer Art Kette ausbauen können.


pixabay / derneuemann
© pixabay / derneuemann

04.04.2019

Was tun bei Darmproblemen?

Beschwerden im Darm sind keine Seltenheit. Doch während sie häufig nur vorübergehend zu spüren sind, weil die letzte Mahlzeit vielleicht ein wenig zu deftig war, haben viele Menschen auch mit dauerhaften Darmproblemen und Autoimmunerkrankungen wie Morbus Crohn zu kämpfen.



Newsletter Abbonieren



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader