Anzeige:
Anzeige:

RATGEBER - Endometriose

Therapie

Was aber, wenn jetzt die Krankheit zweifelsfrei festgestellt wurde? Manchmal ist es schon im Verlauf einer Bauchspiegelung möglich, einen Teil der Endometriose-Herde zu zerstören oder zu entfernen. Danach wird meist medikamentös behandelt, zur Verfügung stehen drei Substanz-Gruppen:
• Gestagene
• Danazol
• GnRH-Agonisten

Anzeige:

Gestagene täuschen eine Schwangerschaft vor. Es findet kein Eisprung mehr statt und die Gebärmutter-Schleimhaut bildet sich zurück. Danazol wirkt auf die Hirnanhangdrüse, die die Eierstöcke für die Hormonproduktion stimuliert. Die Östrogen-Bildung wird vermindert, damit wachsen und bluten die streunenden Gebärmutter-Schleimhautzellen weniger. GnRH steht für Gonadotrophin-Releasing-Hormon (z. B. Decapeptyl). Hiermit wird die Hirnanhangdrüse komplett blockiert und damit der Menstruationszyklus unterbunden. Eine Studie aus dem Jahr 2004 zeigte, dass die GnRH-Agonisten am wirksamsten sind. Sie können als Depot angelegt, täglich gespritzt oder als Nasenspray gegeben werden. Am besten ist es, GnRH-Agonisten mit einer Laserbehandlung zu kombinieren. Dies verhindert am stärksten das Wiederauftreten der Endometriose. Für die Zukunft stehen vielleicht Aromatasehemmer im Vordergrund, um die Hormonempfindlichkeit der Herde gezielt herabzusetzen. 


Aktuelle Meldungen

pixabay/marc
© pixabay/marc

12.07.2024

Natürliche Alternativen für mehr Wohlbefinden: Ein umfassender Leitfaden

In einer Welt, die zunehmend auf natürliche und ganzheitliche Ansätze zur Verbesserung des Wohlbefindens setzt


pixabay / Jeff W
© pixabay / Jeff W

11.07.2024

Cannabis und Ihr Lebensstil: Wie Sie den Konsum nachhaltig und verantwortungsbewusst gestalten

In einer zunehmend aufgeklärten Gesellschaft wird der verantwortungsbewusste Konsum von Cannabis immer wichtiger.


Polina Tankilevitch
© Polina Tankilevitch

25.06.2024

Mikrobiom und Hautgesundheit: Neue Erkenntnisse zur Regulation der Poren

In den letzten Jahren hat sich die Forschung zunehmend mit dem Mikrobiom der Haut und dessen Einfluss auf die Hautgesundheit beschäftigt.


Three-shots
© Three-shots

11.06.2024

Die Rolle von Methylglyoxal (MGO) in der antimikrobiellen Wirkung von Manuka-Honig

Methylglyoxal (MGO) ist ein wesentlicher Bestandteil des Manuka-Honigs, der ihm seine herausragenden antimikrobiellen Eigenschaften verleiht.


pexels / vo-thuy-tien
© pexels / vo-thuy-tien

10.06.2024

Gesunde Snacks für die Firmenfeier

Gesunde Ernährung ist nicht nur im privaten Alltag ein wichtiges Thema, sondern gewinnt auch im beruflichen Umfeld zunehmend an Bedeutung.



Newsletter Abbonieren



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader