Anzeige:
Anzeige:

RATGEBER - Gutartige Prostatavergrößerung

Benigne Prostatahyperplasie (BPH)

Die gutartige Vergrößerung der Vorsteherdrüse (Prostata) gehört zu den häufigsten Gesundheitsstörungen älterer Männer.

Anzeige:

Die Prostata ist normalerweise kastaniengroß. Sie befindet sich am Blasenausgang und umschließt die männliche Harnröhre. Wenn die Prostata größer wird, kann sie zunehmend die Harnröhre einengen.

Die Hauptfunktion der Drüse besteht in der Produktion von Samenflüssigkeit. Außerdem ist sie wichtig beim Sex. Durch die rhythmischen Kontraktionen beim Höhepunkt des Mannes trägt sie dazu bei, dass die Samenflüssigkeit hinausgeschleudert wird.

Ab 45 bis 50 Jahren wächst die Drüse durch hormonelle Veränderungen bei fast jedem zweiten Mann merklich. In den meisten Fällen handelt es sich dabei um eine gutartige Vergrößerung.

Symptome:

  • "Konfirmandenblase"
  • Dünner, schwacher Harnstrahl
  • Brennen beim Wasserlassen
  • Gefühl der unvollständigen Blasenentleerung
  • Harndrang (keine Möglichkeit, das Urinieren hinauszuzögern)
  • Verzögerter Miktionsbeginn
  • Postmiktionelles Nachträufeln (nach dem Wasserlassen)
  • Dranginkontinenz
  • Nykturie (Wasserlassen >1 - 2mal pro Nacht).

Schlimmstenfalls entsteht ein Prostatakarzinom, der häufigste bösartige Tumor beim Mann.

Therapie

Eine fett- und cholesterinarme Ernährung kann zur Vorbeugung beitragen.
Mittels Blutanalyse und Gen-Check lässt sich inzwischen das Krebsrisiko gut ermitteln. Im Frühstadium (ab 45 regelmäßig einmal im Jahr zur Vorsorge gehen!) ist der Tumor fast immer heilbar.

Beschwerden durch gutartige Vergrößerungen werden entweder medikamentös oder per Thermotherapie, Laser und Ultraschall und Operation behandelt. Bei Prostata-Operationen wird, soweit möglich, das vergrößerte Drüsengewebe weitgehend entfernt.

Als Standardverfahren gilt nach wie vor die Operationstechnik durch die Harnröhre, bei der das Gewebe abgeschält wird (TUR-Prostata). 


Aktuelle Meldungen

pixabay / Myriams-Foto CC0
© pixabay / Myriams-Foto CC0

21.01.2020

Richtiger Umgang mit Diabetes bei Kindern

Immer mehr Kinder leiden an Diabetes Typ 1 – allein in Deutschland erkranken jährlich 3.000 Kinder unter 18 Jahren an der Stoffwechselerkrankung. Die Diagnose ist für alle Familienmitglieder erst einmal ein großer Schock.


pixabay / Engin_Akyurt CC0
© pixabay / Engin_Akyurt CC0

16.01.2020

Augenlasern Türkei - Der Weg zum Sehen ohne Sehhilfe

Viele Menschen sind heutzutage auf Sehhilfen wie Brillen oder Kontaktlinsen angewiesen. Dabei fühlen sich viele Betroffene durch die Sehhilfe gestört.


pixabay / nastya_gepp
© pixabay / nastya_gepp

15.01.2020

Reizhusten - was hilft?

Reizhusten ist ein unangenehmer Begleiter. Tagsüber raubt er einem den Nerv und nachts den wohlverdienten Schlaf.


pixabay / Babienochka
© pixabay / Babienochka

09.01.2020

Unkomplizierte Hilfe bei Libidoverlust: Was hilft gegen sexuelle Unlust bei Frauen?

Haben Frauen häufig keine Lust auf Sex, handelt es sich beim Libidoverlust nicht um eine Krankheit.


pixabay / HeungSoon
© pixabay / HeungSoon

27.12.2019

Sportarten für die alternde Bevölkerung

Aufgrund des Rückgangs der Geburtenrate und der immer besser werdenden medizinischen Versorgung der Bevölkerung steigt das Durchschnittsalter stetig.



Newsletter Abbonieren



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader