Anzeige:
Anzeige:

RATGEBER - Liebe im Alter

Ich bin Diabetikerin und leide seit einiger Zeit unter Missempfindungen in der Scheide. Könnte das etwas mit meiner Stoffwechselerkrankung zu tun haben?

Ja, das ist möglich. Vor allem durch Diabetes bedingte Nervenstörungen kann es zu unangenehmen Empfindungen in der Scheide kommen. Genieren Sie sich nicht und sprechen Sie Ihren behandelnden Arzt auf Ihr Problem an.

Anzeige:

Meist hilft bereits eine Überprüfung der Blutzuckerwerte und anschließende möglichst genaue Blutzuckereinstellung. Vielleicht ist eine erhöhte Insulinzufuhr nötig oder auch die Einnahme von Medikamenten, die auf das Nervensystem wirken.

In manchen Fällen helfen Präparate, die zur Gruppe der so genannten Antidepressiva (Stimmungsaufheller) gehören. Aber auch die Einnahme von Alpha-Liponsäure kann manchmal helfen.

Allerdings dauert es gewöhnlich eine Weile, bis sich eine Besserung bemerkbar macht.


Aktuelle Meldungen

pixabay / Dee-Burke CC0
© pixabay / Dee-Burke CC0

14.12.2018

Zurück nach Hause mit dem Ambulanzflugzeug

Vor Krankheiten ist niemand geschützt. Auch wenn die Reise in den Urlaub zur Erholung dienen sollte, kann es dennoch passieren, dass es zu einem Unfall oder einer Erkrankung kommt.


pixabay / kalhh CC0
© pixabay / kalhh CC0

11.12.2018

5 Ursachen von Schwindel

Die Ursachen von Schwindel sind äußerst vielfältig. Oft tritt ein Schwindelanfall ohne Vorwarnung auf, häufig als sogenannter Drehschwindel im Rahmen einer Schwindelattacke.


pixabay / geralt CC0
© pixabay / geralt CC0

11.12.2018

Wenn Stress lebensbedrohlich wird

Unsere Welt ist so gestrickt, dass sich der Großteil der Menschen tagtäglich Stress zumutet.


pixabay / longleanna CC0
© pixabay / longleanna CC0

10.12.2018

Pflegegeld – für wen, wieviel und wofür

Das Pflegegeld ist eine monatliche Sozialleistung, die Pflegebedürftige von der gesetzlichen oder privaten Pflegeversicherung erhalten...


pixabay / rgerber CC0
© pixabay / rgerber CC0

03.12.2018

Moderne Zahntechnik bietet neue Möglichkeiten

In Medizin und Forschung hat es in den letzten Jahren enorme Fortschritte gegeben. Hinzu kommen ein verstärktes Gesundheitsbewusstsein und bessere Kenntnis in Gesundheits- oder Ernährungsfragen.



Newsletter Abbonieren



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader