Anzeige:
Anzeige:

RATGEBER - Liebe im Alter

Mein Mann leidet schon seit einigen Monaten an Erektionsstörungen. Wissen Sie woran das liegen könnte?

Die Ursachen einer Erektionsstörung können sowohl psychischer als auch physischer Natur sein. Bei Männern, die das 50. Lebensjahr überschritten haben, findet sich der Grund für die Impotenz in den meisten Fällen auf körperlicher Ebene.

Anzeige:

Die Arterienverkalkung ist hier an erster Stelle zu nennen. Zudem gehören auch Beschwerdebilder wie Bluthochdruck und erhöhte Cholesterinwerte zu den Faktoren, die dauerhaft zu Erektionsstörungen führen können.

Die Blutzuckerkrankheit und auch die Einnahme spezieller Medikamente können Erektionsstörungen auslösen. Außerdem darf nicht vergessen werden, dass auch Alkohol- und Zigarettenmissbrauch die männliche Standhaftigkeit schädigen kann.

Die Ursache für die Erektionsstörungen Ihres Mannes bedarf auf jedem Fall ärztlicher Abklärung. Nahezu 70 % aller Herzinfarkt-Patienten haben zuvor an Erektionsstörungen gelitten. Falsche Scham, die Ihren Mann vielleicht von einem Arztbesuch zurückhält, muss daher dringend überwunden werden.

Zum Bereich Scham gehört auch das Nichtaussprechen von z.B. Gedanken, die der Frau/dem Mann während des Geschlechtsverkehrs so durch den Kopf gehen. Dabei kann es sich ganz banal um Angewohnheiten/Rituale handeln, die ihm/ihr nicht gefallen, oder auch um so genannte sexuelle Phantasien, die man sich nicht traut, zu erwähnen.

Aber mit etwas Geschick können Sie „eingebaut“ werden und führen plötzlich zu mehr Lust und Freude.


Aktuelle Meldungen

pixabay / sasint
© pixabay / sasint

07.05.2021

Schönheitschirurgie vs. Plastische Chirurgie - Wo sind die Unterschiede?

Kosmetische und Plastische Chirurgie sind artverwandte medizinische Bereiche, die sich in mancher Hinsicht voneinander unterscheiden.


pixabay / geralt
© pixabay / geralt

06.05.2021

Psychotherapie: Ein Überblick

Psychische Störungen, Verhaltensstörungen oder psychische Belastungen? Die Psychotherapie ist eine Behandlung, bei der psychotraumatische Probleme erkannt und behandelt und psychische Verhaltensweisen gelöst werden.


pixabay / Claudio_Scott
© pixabay / Claudio_Scott

26.04.2021

Ruhiger und erholsamer Schlaf

Wer kennt es nicht? Abends gemeinsam mit dem Partner im Bett liegen – es ist gemütlich, beide sind müde und versuchen, einzuschlafen.


pixabay / Alterfines
© pixabay / Alterfines

23.04.2021

Haarentfernung: Die effektivsten Methoden im Überblick

Vom Waxen bis zum Lasern – heutzutage sind die Möglichkeiten zur Haarentfernung breit gefächert.



Newsletter Abbonieren



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader