Anzeige:
Anzeige:

RATGEBER - Verklebte Eileiter

Diagnose und Therapie

Der Arzt bzw. die Ärztin wird bei der Untersuchung zuerst mit einem Ultraschallgerät verdickte Eileiter vorfinden, die außerdem druckempfindlich sind. Wird zur Sicherheit auch noch eine Bauchspiegelung durchgeführt, zeigen sich die Eileiter auch gerötet.

Anzeige:

Eine Entzündung bekommt der Arzt meist schnell mit einem Antibiotikum in den Griff. Sind die Eileiter bereits verklebt oder verwachsen, müssen diese nur behandelt werden, wenn sie die Ursache für ungewollte Kinderlosigkeit sind. Mit feinen Instrumenten und einem Operationsmikroskop o. ä. versuchen die Ärzte mikrochirurgisch den Eileiter an der betroffenen Stelle zu öffnen. Hier entfernen sie die inneren Verwachsungen und legen den Durchgang frei. Dann stülpen sie die Schleimhaut aus und fixieren sie, damit die vernarbte Stelle bedeckt wird. Die Erfolgschancen sind hoch.


Aktuelle Meldungen

pixabay / PhotoMIX-Company
© pixabay / PhotoMIX-Company

21.05.2024

Leicht durch den Alltag: Detox für die Gesundheit

Detox-Kuren sind in aller Munde, da sie den Körper entgiften können und gleichzeitig dabei helfen, abzunehmen.


pixabay / JoSherls
© pixabay / JoSherls

18.05.2024

Was versteht man unter Kratom?

Kratom, wissenschaftlich als *Mitragyna speciosa* bekannt, ist eine Pflanze, die in den letzten Jahren zunehmend Aufmerksamkeit erlangt hat.


Hans Linde
© Hans Linde

17.05.2024

Was tun bei Pilzen und Warzen?

Der Zustand der Haut und der Nägel entscheidet wesentlich, wie gepflegt ein Mensch für andere aussieht.


michael-berdyugin
© michael-berdyugin

17.05.2024

Digitalisierung in der Orthopädie: Wie neue Technologien die Versorgung revolutionieren

Die Digitalisierung hält in immer mehr medizinischen Bereichen Einzug – so auch in der Orthopädie.


cottonbro studio
© cottonbro studio

17.05.2024

Brustvergrößerung: Ablauf und Erholung erklärt

Eine Brustvergrößerung ist ein bedeutender Schritt, der eine gründliche Planung und Vorbereitung erfordert.



Newsletter Abbonieren



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader