Anzeige:
Anzeige:

RATGEBER - Verklebte Eileiter

So funktioniert eine Bauchspiegelung

Mit einer Bauchspiegelung besteht die Möglichkeit, die inneren Bauchorgane zu betrachten. Die Patientin wird dazu in Narkose versetzt. Die Ärztin / der Arzt beginnt mit einem Schnitt innerhalb des Nabels, durch den über eine kleine Nadel das Gas CO2 in den Bauchraum gefüllt wird. Dadurch hebt sich die Bauchdecke. Dann führt der Arzt durch den Nabelschnitt das Endoskop ein, welches Bilder vom Körperinnern aufnimmt und nach außen auf eine Fernsehkamera überträgt.

Anzeige:

Bei einer Eileiterverklebung spritzt der Arzt nun ein Kontrastmittel (Blauprobe) durch die Scheide hindurch in die Eileiter. Jetzt kann er durch das Endoskop sehen, wieweit sich das blaue Kontrastmittel nach oben verteilt, bzw. wo es nicht mehr hindurch kommt. Wenn die Patientin es vorher mit dem Arzt besprochen hat, kann sie nun in gleicher Sitzung operiert werden. Dabei werden rechts und links neben dem Nabelschnitt noch zwei weitere Schnitte gemacht, durch welche die Operationsinstrumente eingeführt werden.


Aktuelle Meldungen

pixabay.com/
TeroVesalainen-809550/
© pixabay.com/ TeroVesalainen-809550/

21.06.2018

Gesundheitsreport: Deutsche Kinder werden immer träger

Das Robert Koch-Institut hat im März dieses Jahres eine bundesweit einmalige Studie mit Daten zur Gesundheit und zum Gesundheitsverhalten von Heranwachsenden veröffentlicht.


pixabay.com/ PublicDomain Pictures-14/
© pixabay.com/ PublicDomain Pictures-14/

18.06.2018

Modetrend längere Wimpern

Es gibt verschiedenste Methoden längere Wimpern zu bekommen oder sie kraftvoller wirken zu lassen.


pixabay.com/ geudki
© pixabay.com/ geudki

14.06.2018

Schönheitschirurgie Stuttgart

Schönheitschirurgie gehört zu den wichtigsten Bereichen der modernen Medizin.


pixabay.com/ rgerber
© pixabay.com/ rgerber

14.06.2018

Zahnarztpraxis in Frankfurt

Frankfurt hat sich in den letzten Jahren zu einer richtigen Weltstadt entwickelt.


pixabay.com/ Gellinger
© pixabay.com/ Gellinger

13.06.2018

Volkserkrankungen und wie sie sich vermeiden lassen

Immer mehr Menschen werden von den sogenannten Volkskrankheiten geplagt. Gänzlich unverschuldet leiden die Patienten dabei aber oft nicht an diesen Krankheiten.



Newsletter Abbonieren



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader