Anzeige:
Anzeige:

RATGEBER - Wechseljahre

Wechseljahre und Depressionen

Das Klimakterium ist keine leichte Lebensphase. Während Männer um das 50. Lebensjahr herum noch als attraktiv und stattlich betrachtet werden, sind Frauen in diesem Alter, allein schon durch die Medien, mit einem immer stärker werdenden Jugendwahn konfrontiert.

Anzeige:

Bereits die Tatsache, dass sehr viele Frauen im Klimakterium glauben, Sie müssten Hormonpräparate einnehmen, um den Alterungsprozess aufzuhalten, zeigt, wie sehr sie sich oft als Mangelwesen empfinden.

Hinzu kommt, dass sich in dieser Lebensphase meist der übliche Lebensentwurf verändert: Die Kinder verlassen das Haus, der Mann wird, in seiner Funktion als Partner, meist als befremdlich empfunden, da er die Situation der Frau nicht wirklich nachvollziehen kann. Jedenfalls empfinden das viele Frauen so.

Nicht selten kommt hinzu, dass auch die eigenen Eltern nun der Pflege bedürfen und somit die Gesamtsituation als belastend und unfrei empfunden wird. Und je schwieriger die Lebensstation ist, desto stärker werden oft auch die Wechseljahrsbeschwerden wahrgenommen.

Zeigen Sie daher Ihrer Frau, dass Sie nicht alleine ist. Sollten die Depressionen tatsächlich durch die Wechseljahre bedingt sein, ist es sinnvoll, auf zweierlei Ebenen anzusetzen: Ein Frauenarzt sollte überprüfen, ob es empfehlenswert ist, eine Hormonersatztherapie einzuleiten.

Mindestens ebenso wichtig ist die Hilfestellung eines Psychotherapeuten; eventuell könnte eine Paarberatung angezeigt sein, um gemeinsame Lebensziele neu zu definieren. Abhängig vom jeweiligen Fall können leichte Antidepressiva ebenfalls zweckmäßig sein.


Aktuelle Meldungen

pixabay / PublicDomainPictures CC0
© pixabay / PublicDomainPictures CC0

13.01.2021

Gesund abnehmen – wie anfangen?

Übergewicht ist die wesentliche Ursache zahlreicher Volkskrankheiten – es spielt beispielsweise bei der Entstehung von Diabetes Typ 2 und verschiedenen Herz-Kreislauf-Erkrankungen eine entscheidende Rolle.


pixabay / PublicDomainPictures
© pixabay / PublicDomainPictures

11.01.2021

Wie wirksam ist ein Legionellen-Filter und wann ist sein Einsatz sinnvoll?

Trotz regelmäßig durchgeführter Kontrollen und vorbeugenden Maßnahmen gegen Legionellenbildung, die in Form von thermischer Desinfektion und Chlorierung des Wassers stattfindet, ist der Einsatz eines Legionellen-Filters sinnvoll.


pixabay / TaniaVdB
© pixabay / TaniaVdB

08.01.2021

Gesunde Zähne durch Kieferorthopädie

Viele Menschen missverstehen die Aufgabe von Kieferorthopäden als Kampf für ein ästhetisch anmutendes Gebiss.


pixabay / Free-Photos
© pixabay / Free-Photos

06.01.2021

Rad fahren: Balsam für das Herz-Kreislaufsystem?

Sport wird von Medizinern und Wissenschaftlern immer wieder empfohlen. Wer sich fit, jung und gesund halten möchte, der sollte Sport treiben.


pixabay / anaterate
© pixabay / anaterate

05.01.2021

Kopf & Haare: Was hilft gegen Schuppen, fettiges Haar und Co.?

Zahlreiche Menschen leiden unter schuppigen oder fettigen Haaren. Das ist einerseits wenig attraktiv und schwächt andererseits das Selbstbewusstsein.



Newsletter Abbonieren



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader