Anzeige:
Anzeige:

RATGEBER - Ängste

Wie die Psychotherapie funktioniert

Eine Psychotherapie findet mit einem Arzt oder Psychologen statt. Zuerst einmal klären Sie gemeinsam, welche Situationen Ihre Ängste auslösen. In einer Gesprächstherapie können Sie dann die Wurzeln der Angst suchen.

Anzeige:

Die wirksamste Methode innerhalb der Psychotherapie ist die Konfrontationstherapie. Dabei muss der Angstpatient die Angst machende Situation aushalten, zuerst in Begleitung des Therapeuten und dann auch alleine. Auf diese Weise lernt der Patient, eine realistische Einschätzung der Gefahren zu verinnerlichen. Auch Goethe kurierte sich von seiner Höhenangst, indem er immer wieder aufs Straßburger Münster stieg. Für viele konkrete Ängste gibt es mittlerweile auch gute Hilfe durch die Computertechnik.

Virtuelle Angstexposition heißt das Verfahren, es wird ebenfalls innerhalb einer Psychotherapie angewendet. Dabei wird die angstauslösende Situation im Computer dargestellt. Mit einem bestimmten Helm und Brille ausgestattet, sieht man die Situation dreidimensional. Flug-, Platz oder Höhenangst können damit angegangen werden. In den USA hilft diese Computertechnik ehemaligen Irakkämpfern, die unter schlimmen Erinnerungsbildern leiden. 


Aktuelle Meldungen

unsplash / naipo-de
© unsplash / naipo-de

14.10.2021

Massagesessel gegen Rückenschmerzen: Was können sie wirklich?

Viele Deutsche leiden unter Rückenschmerzen und schmerzhaften Verspannungen im Nacken- und Schulterbereich.


pexels / shvets-production
© pexels / shvets-production

13.10.2021

Schlafstörungen: Was können die Ursachen sein?

Nahezu jeder Mensch erlebt ab und zu kurzfristige Schlafprobleme, die lediglich einige Tage anhalten, beispielsweise in belastenden Situationen, im Zuge einer Erkältung oder in besonders stressigen Phasen des Lebens.


pixabay / PublicDomainPictures
© pixabay / PublicDomainPictures

12.10.2021

Was ist eigentlich Diindolylmethan?

So mancher Leser, der sich mit Nahrungsergänzungsmitteln, Superfoods oder mit gesunder Ernährung beschäftigt, der ist sicherlich auch schon einmal über den Begriff Diindolylmethan gestolpert.


unsplash / joanna-kosinska
© unsplash / joanna-kosinska

10.10.2021

Warum eine zuckerarme Ernährung gesund ist

Zucker ist süß und lecker. Aus diesem Grund ist er heutzutage in nahezu allen fertigen Lebensmitteln enthalten, denn er lässt die Glückshormone tanzen und macht das Essen erst zu einem richtigen Genuss.


unsplash / yuris-alhumaydy
© unsplash / yuris-alhumaydy

09.10.2021

Arthrose und Sport: So schonen Sie Ihre Gelenke

Wenn die Gelenke schmerzen und jede Bewegung weh tut, haben die meisten Menschen nicht das Bedürfnis danach Sport zu treiben.



Newsletter Abbonieren



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader