Anzeige:
Anzeige:

RATGEBER - Alkoholismus & Medikamentensucht

Co-Leidende: Die Familie

Ich habe mich bislang nur auf die Betroffenen selbst konzentriert. Eine Sucht ist allerdings auch für Familienmitglieder belastend. Sie müssen machtlos zusehen, wie der geliebte Partner oder ein Elternteil sich entfremdet und ihr Leben immer mehr der Sucht opfern. Anfangs versuchen die Angehörigen, dieses Verhalten vor der Umwelt zu decken und den Partner in Schutz zu nehmen. Sie versuchen auch, Verständnis zu zeigen und den Beteuerungen des Abhängigen zu glauben, dass er das Trinken etc. „ab morgen“ sein lässt. Beides hilft wenig.

Anzeige:

Natürlich dürfen Sie nicht tatenlos zusehen, wie sich jemand mit einer Sucht zugrunde richtet, sonst machen Sie sich mitschuldig. Am besten ist, Sie weisen den Betroffenen immer wieder darauf hin, dass er / sie zuviel trinkt oder zu viele Tabletten einnimmt. Bieten Sie ihm Gespräche an, suchen Sie ihm Adressen heraus. Doch mehr können Sie nicht tun, den ersten Schritt, die Hilfsangebote auch anzunehmen, muss der Süchtige selbst tun. Ein liebender Partner ist dabei eine wichtige Unterstützung für den Entzug und hilft, die doch hohe Gefahr der Rückfälligkeit zu senken.
 


Aktuelle Meldungen

pixabay / lograstudio
© pixabay / lograstudio

22.02.2019

Stärkt Yoga die Gesundheit?

Wer Yoga praktiziert, ist längst davon überzeugt, das indische Meditationssystem wirkt ganzheitlich und kann damit etwas für die körperliche wie geistige Gesundheit tun und zudem den Anwender spirituell bereichern.


pixabay / KlausHausmann CC0
© pixabay / KlausHausmann CC0

21.02.2019

Hängebrüste – Ursachen und Gegenmaßnahmen

Zunehmendes Alter, eine Schwangerschaft oder auch Gewichtszunahmen können Gründe für hängende Brüste sein.


pixabay / Free-Photos
© pixabay / Free-Photos

20.02.2019

Gesunder Wein, ungesunder Wodka - Alkoholkonsum auf dem Prüfstand

Das Glas Wein zum Feierabend, das Bier zum deftigen Essen oder ein Wodka für das Mixgetränk: Alkohol ist bei Erwachsenen als Genussmittel beliebt.


ZygoteBody™
© ZygoteBody™

19.02.2019

CMD-Syndrom - Einfache Behandlungsmöglichkeiten

Viele Menschen klagen heutzutage über Schmerzen im Kiefer, im Kopf-, Nacken- oder Rückenbereich sowie ernsthaften Verspannungen und Schlafstörungen. Kaum jemand ist sich dabei bewusst, dass all diese Symptome durch eine Fehlfunktion im Kiefer ausgelöst werden können.


pixabay / pexels CC0
© pixabay / pexels CC0

18.02.2019

Photokeratitis: Vorsicht ist besser als Sichteinbußen

Obwohl wir im Winter nur selten an UV-Schutz für die Augen denken, sind Sonnenbrillen in der kalten Jahreszeit mindestens so wichtig wie in der strahlenden Sommersonne.



Newsletter Abbonieren



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader