Anzeige:
Anzeige:

RATGEBER - Cluster-Kopfschmerzen

Die Vorbeugung

Genauso wichtig wie die akute Behandlung ist die Vorbeugung. Das beste Medikament dafür ist Cortison. Ein weiterer Wirkstoff ist Methysergid, das Kopfschmerzambulanzen manchmal über die internationale Apotheke bestellen. Die beiden Medikamente werden nur über einen kurzen Zeitraum verschrieben, um Langnebenwirkungen wie z. B. Wucherungen von Bindegewebe zu vermeiden. Eine gute Alternative mit wenigen Nebenwirkungen ist ein örtlich anzuwendendes Betäubungsmittel gemischt mit Cortison. Dies wird im Bereich der Austrittsregion der Hinterhauptnerven auf der betroffenen Seite gespritzt. Ärzte haben auch gute Erfahrung mit der zusätzlichen Gabe des Bluthochdruckmittels Verapamil gemacht, das die Blutgefäße erweitert. Der letzte Ausweg ist ein elektrischer Eingriff, bei welchem der Hypothalamus oder die Hinterhauptnerven (Okzipitalnerven) stimuliert werden.

Anzeige:

Aktuelle Meldungen

pixabay / Daria-Yakovleva
© pixabay / Daria-Yakovleva

27.09.2021

Zimt: Vor- und Nachteile für die Gesundheit

Das Aroma von Zimt gestaltet sich absolut einzigartig.


national cancer Institute @rici / unsplash
© national cancer Institute @rici / unsplash

25.09.2021

Blockchain - Die Zukunft des Gesundheitswesens?

Geht es um Patienten, geht es um individuelle Geschichten.


pixabay / jarmoluk
© pixabay / jarmoluk

24.09.2021

Körperfett: Welcher Körperfettanteil ist wirklich gesund?

Körperfett stellt einen notwendigen und wertvollen Teil des menschlichen Körpers dar.


pexels / mastercowley
© pexels / mastercowley

23.09.2021

Unruhezustände - wodurch werden sie ausgelöst und wie kann man sie vermeiden?

Unser Lebensrhythmus besteht aus Anspannung und Entspannung.


pixabay / Alexandra_Koch
© pixabay / Alexandra_Koch

22.09.2021

Geburtstag feiern mit Jung und Alt

generationsübergreifendes, gemeinsames Feiern kennen die Meisten von Familienfeiern, wie dem 80. Geburtstag der Großmutter.



Newsletter Abbonieren



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader