Anzeige:
Anzeige:

RATGEBER - Depressionen

Ursachen und Auslöser einer Depression

Wie genau und warum eine Depression entsteht, ist trotz gewaltiger Fortschritte in der Depressionsforschung immer noch ein Rätsel.

Anzeige:

Organisch manifestiert sich eine Depression als Stoffwechselstörung im Gehirn. Ausgelöst wird diese Stoffwechselstörung meist durch mehrere Faktoren. Sowohl körperliche (physische) als auch seelische (psychische) Vorgänge können eine Rolle spielen.

Oft verstärken sich diese beiden Bereiche gegenseitig: Wenn sich jemand über einen längeren Zeitraum körperlich unwohl fühlt, wirkt sich das auch auf seine Stimmung aus.

Er zieht sich von Familie und Freunden zurück und konzentriert sich stärker auf sein Unwohlsein. Dadurch nimmt er seine Beschwerden stärker wahr und fühlt sich noch unwohler und niedergeschlagener.

Umgekehrt kann eine lang anhaltende Depression zu körperlichen Beschwerden führen. Wie genau das funktioniert, ist allerdings noch unklar.

In der Forschung werden hier zwei unterschiedliche Möglichkeiten diskutiert:
Zum einen könnte die depressive Störung dazu führen, dass sich der Betroffene anders verhält. Beispielsweise können veränderte Bewegungsabläufe zu körperlichen Beeinträchtigung, etwa zu muskulären Verspannungen, führen.

Zum anderen könnte der veränderte Stoffwechselhaushalt, der ein Hauptmerkmal der Depression ist, gleichzeitig auch den Körper beeinträchtigen.

Allerdings ist unklar, ob sich erst der Stoffwechsel verändert, und der Betroffene daraufhin depressiv wird, oder ob der  Betroffene erst depressiv wird, und sich daraufhin der Stoffwechselhaushalt verändert.
Trotz intensiver Forschung sind die genauen Zusammenhänge hier noch nicht aufgedeckt.

Mit den Wechselwirkungen zwischen Körper und Seele beschäftigt sich die „Psychoneuroimmunologie“, ein relativ neuer Zweig in der Medizin.


Aktuelle Meldungen

pixabay / meineresterampe
© pixabay / meineresterampe

18.03.2019

Die besten Hausmittel gegen Heuschnupfen

Immer mehr Menschen in Deutschland sind von Heuschnupfen betroffen. Seit Jahren nimmt die Anzahl der Allergiker in diesem Bereich kontinuierlich zu.


pixabay / stevepb
© pixabay / stevepb

15.03.2019

Trockene Haut im Alter behandeln

Im Alter wird die Haut schnell trocken und schuppig. Rötungen und Juckreiz sind die Folge. Durch eine gezielte Pflege und den Griff zu natürlichen Heilmitteln können die Altersbeschwerden der Haut gelindert werden.


pexels / rawpixel.com
© pexels / rawpixel.com

04.03.2019

Mit dem Abnehmcoach zum Ziel - per App oder real?

Immer mehr Menschen leiden an Übergewicht, das wiederum Folgeerkrankungen wie Beschwerden im Herz-Kreislauf-System nach sich ziehen kann.


pixabay / drshohmelian
© pixabay / drshohmelian

01.03.2019

Ganzheitliche Zahnmedizin: Was ist das und welchen Zweck verfolgt sie?

In der modernen Zahnheilkunde wird es zunehmend wichtiger, dass die Mundhöhle nicht mehr nur isoliert betrachtet wird. Stattdessen sollte der Mensch als Ganzes berücksichtigt werden, denn zahlreiche chronische und akute Erkrankungen haben ihre Auslöser im Mund.


pixabay / Free-Photos
© pixabay / Free-Photos

28.02.2019

Wochenbett: Was Frauen nach der Geburt erwartet

Das Baby ist endlich auf der Welt – doch was genau erwartet die Mutter nach der Entbindung?



Newsletter Abbonieren



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader