Anzeige:
Anzeige:

RATGEBER - Epilepsie

Gewitter im Gehirn

Der Passant bricht zusammen und beginnt wie wild zu zucken. Dann bleibt er mit Schaum vor dem Mund liegen. So drastisch stellt man sich meistens einen epileptischen Anfall vor. Dass es auch unspektakuläre Anzeichen gibt, wie Black-out oder Gänsehaut, weiß kaum jemand. Kein Wunder, dass bis heute die abenteuerlichsten Vorurteile bestehen. Beschrieb Hippokrates die Krankheit 430 Jahre v. Chr. noch als „heilige Krankheit“, galten Epilepsiekranke in späteren Jahrhunderten als von Dämonen besessen. Auch heute noch spukt die Auffassung herum, Epilepsie sei eine Geisteskrankheit. Dem ist aber nicht so. Zwar ist die Epilepsie eine Erkrankung des Gehirns, aber man ist deswegen nicht verrückt oder unzurechnungsfähig. Epilepsie vermindert auch nicht die Intelligenz. Wohl aber kann es sein, dass ein schwerer Anfall das Gehirn erschöpft, und es in Folge dessen vorübergehend zu Sprachstörungen kommt.

Anzeige:

Epilepsie ist ein Oberbegriff für verschiedene Erkrankungen, die durch wiederholtes Auftreten von vom Großhirn ausgehenden Ausfällen gekennzeichnet sind. Hier sitzt das Denk- und Wahrnehmungsvermögen der Menschen. Dazu arbeiten die Neuronen im Gehirn normalerweise sehr koordiniert zusammen. Bei manchen Menschen ist die Reaktionsbereitschaft an Knotenpunkten von Neuronen aber so hoch, dass ein geringer äußerer oder innerer Reiz genügt, um viele Neuronen gleichzeitig feuern zu lassen. Das bezeichnet man als „Neuronengewitter“, sprich ein epileptischer Anfall. Dieser ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich. 


Aktuelle Meldungen

pixabay/marc
© pixabay/marc

12.07.2024

Natürliche Alternativen für mehr Wohlbefinden: Ein umfassender Leitfaden

In einer Welt, die zunehmend auf natürliche und ganzheitliche Ansätze zur Verbesserung des Wohlbefindens setzt


pixabay / Jeff W
© pixabay / Jeff W

11.07.2024

Cannabis und Ihr Lebensstil: Wie Sie den Konsum nachhaltig und verantwortungsbewusst gestalten

In einer zunehmend aufgeklärten Gesellschaft wird der verantwortungsbewusste Konsum von Cannabis immer wichtiger.


Polina Tankilevitch
© Polina Tankilevitch

25.06.2024

Mikrobiom und Hautgesundheit: Neue Erkenntnisse zur Regulation der Poren

In den letzten Jahren hat sich die Forschung zunehmend mit dem Mikrobiom der Haut und dessen Einfluss auf die Hautgesundheit beschäftigt.


Three-shots
© Three-shots

11.06.2024

Die Rolle von Methylglyoxal (MGO) in der antimikrobiellen Wirkung von Manuka-Honig

Methylglyoxal (MGO) ist ein wesentlicher Bestandteil des Manuka-Honigs, der ihm seine herausragenden antimikrobiellen Eigenschaften verleiht.


pexels / vo-thuy-tien
© pexels / vo-thuy-tien

10.06.2024

Gesunde Snacks für die Firmenfeier

Gesunde Ernährung ist nicht nur im privaten Alltag ein wichtiges Thema, sondern gewinnt auch im beruflichen Umfeld zunehmend an Bedeutung.



Newsletter Abbonieren



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader