Anzeige:
Anzeige:

RATGEBER - Hirnleistungsstörungen

Verlauf einer Demenz

Bei Demenz kommt es zu einer deutlichen Abnahme der intellektuellen Leistungsfähigkeit. Die Informationsverarbeitung ist beeinträchtigt.

Anzeige:

Für den Betroffenen wird es immer schwieriger, an einem Gespräch mit mehreren Personen teilzunehmen. Sie sind nicht in der Lage, sich an Grundlegendes zu erinnern. Sie vergessen, wo sie leben, was sie vor kurzem getan haben oder kennen keine Namen vertrauter Personen.

Der Prozess beginnt schleichend, oft unbemerkt von den Betroffenen in mehreren Phasen. Dies sind die ersten Warnsignale.

  • Erinnerungsprobleme: Kurzzeitgedächtnis fehlt. Die Kranken erinnern sich nicht an jüngste Ereignisse.
  • Schwierigkeiten bei Routineaufgaben, dem Binden von Schnürsenkeln und Krawatten.
  • Sprachliche Aussetzer. Der Faden geht während des Gesprächs verloren, die Dinge verlieren ihren Namen, der Sprachschatz verarmt.
  • Ort und Zeit verschwimmen. Orientierungsschwäche macht sich breit.
  • Handlungsarmut: Gefahren zum Beispiel auf der Straße werden falsch eingeschätzt. Vorausschauendes Handeln entfällt.
  • Verlust von Rationalität: Der Sinn des Geldes geht verloren, die Uhrzeit wird nicht erkannt.
  • Unmotivierte Stimmungsschwankungen: grundlos entstehen Launen, die Stimmungslage wechselt. Reizbarkeit tritt auf, auch Neigung zur Weinerlichkeit.
  • Antriebsverlust: Mangel an Lebensenergie, an sozialem Kontakt und Hobbys wird sichtbar.

Hinzu kommen noch Begleiterkrankungen, die sich als Verhaltensstörungen bei etwa 90 % der Betroffenen manifestieren.

Diese äußern sich in Unruhe, Hinterherlaufen, Apathie, Vergröberung des Sozialverhaltens, lautes Schreien und Schimpfen bis hin zu Misstrauen und Aggressivität gegenüber den eigenen pflegenden Angehörigen.

Der Tag-Nacht-Rhythmus gerät durcheinander, so dass die Patienten häufig nachts durch die Wohnung irren.


Aktuelle Meldungen

pixabay / herbalhemp
© pixabay / herbalhemp

16.10.2019

Was CBD im menschlichen Körper leisten kann

Mit der Abkürzung CBD können wohl nur die wenigsten Menschen etwas anfangen. Der Begriff, für den sie steht, lässt sich mit ein bisschen Phantasie jedoch in die richtige Schublade stecken: Cannabidiol ist ein Inhaltsstoff der Hanfpflanze.


pixabay / derneuemann
© pixabay / derneuemann

15.10.2019

Prognose von Prostatakrebs – Was sagt der Gleason-Score aus?

Die Ausbreitung, Bösartigkeit und somit die Ernsthaftigkeit von Prostatakrebs kann stark variieren. Basierend darauf werden von den praktizierenden Ärzten unterschiedliche Therapiemethoden empfohlen.


pixabay / Claudio_Scott
© pixabay / Claudio_Scott

12.10.2019

Schlafhormon Melatonin und seine Wirkungsweise im menschlichen Körper

Das sogenannte Schlafhormon „Melatonin“ bezeichnet ein menschliches, körpereigenes Hormon. Eine kleine endokrine Drüse, die Zirbeldrüse, ist für die Bildung von Melatonin mitverantwortlich.


pixabay / PublicDomainPictures CC0
© pixabay / PublicDomainPictures CC0

11.10.2019

Gewichtsverlust durch Fettabsaugung: Wissenswertes zum Eingriff

Bei nahezu jedem Menschen gibt es Körperstellen, die der eigenen Vorstellung nicht zusagen. Nicht nur, aber besonders bei Frauen handelt es sich dabei nicht selten um Fettpölsterchen, die je nach Körperbau und Gewicht kleiner oder größer ausfallen können


pixabay / skeeze
© pixabay / skeeze

10.10.2019

Gesundheitsförderung im Alltag

Welt.de berichtet in einer neuen Langzeitstudie davon, wie sich Sport positiv auf die eigene Gesundheit auswirkt.



Newsletter Abbonieren



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader