Anzeige:
Anzeige:

RATGEBER - Migräne

Sport und Bewegung

Bei der Behandlung der Migräne konnte nachgewiesen werden, dass regelmäßige sportliche Betätigung vorbeugend wirksam ist.

Anzeige:

Die Dauer und Häufigkeit der Attacken verringern sich, die einzelnen Attacken sind nicht mehr so stark ausgeprägt.

Besonders zu empfehlen sind Ausdauersportarten wie Walking, Radfahren, Schwimmen, Wandern, Rudern oder Laufen. Auch ein regelmäßiges Kampfsporttraining kann Besserung bringen. Aber nicht nur Migräniker profitieren von mehr Bewegung - auch bei anderen Kopfschmerzformen ist Sport sehr hilfreich.

Jeder kennt das angenehme Gefühl, wenn man sich einmal so richtig ausgepowert hat: Man ist zwar schlapp, fühlt sich aber trotzdem zufrieden und erholt.

Dieses Gefühl kommt hauptsächlich durch den körpereigenen Stoff Serotonin zustande, der bei körperlicher Betätigung freigesetzt wird. Serotonin wird auch als Glücksbote des Körpers bezeichnet - es macht bessere Laune und steigert das körperliche und seelische Wohlbefinden.

Wer ein absoluter Sportmuffel ist, sollte sein Bewegungsdefizit regelmäßig durch einen Spaziergang an der frischen Luft oder eine kurze Radtour ausgleichen.


Aktuelle Meldungen

pexels / mkbasil
© pexels / mkbasil

27.05.2024

Risiken von Tabakprodukten: Warum Rauchentwöhnung so wichtig ist

Tabakkonsum ist ein weit verbreitetes Gesundheitsproblem, das jährlich Millionen von Todesfällen und ernsthaften Erkrankungen verursacht.


pexels / anntarazevich
© pexels / anntarazevich

24.05.2024

Prostatakrebsvorsorge für Männer: Was muss man beachten?

In der heutigen Zeit wird die Bedeutung der Gesundheitsvorsorge immer größer, insbesondere wenn es um spezifische Männergesundheitsfragen wie die Vorsorge gegen Prostatakrebs geht.


pixabay / PhotoMIX-Company
© pixabay / PhotoMIX-Company

21.05.2024

Leicht durch den Alltag: Detox für die Gesundheit

Detox-Kuren sind in aller Munde, da sie den Körper entgiften können und gleichzeitig dabei helfen, abzunehmen.


pixabay / JoSherls
© pixabay / JoSherls

18.05.2024

Was versteht man unter Kratom?

Kratom, wissenschaftlich als *Mitragyna speciosa* bekannt, ist eine Pflanze, die in den letzten Jahren zunehmend Aufmerksamkeit erlangt hat.


Hans Linde
© Hans Linde

17.05.2024

Was tun bei Pilzen und Warzen?

Der Zustand der Haut und der Nägel entscheidet wesentlich, wie gepflegt ein Mensch für andere aussieht.



Newsletter Abbonieren



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader