Anzeige:
Anzeige:

RATGEBER - Migräne

Arteriitis temporalis

Die Arteriitis temporalis, auch Riesenzellarteriitis genannt, ist eine Entzündung mittlerer und größerer Arterien und zählt zu den rheumatoiden Erkrankungen.

Anzeige:

Pro Jahr erkranken circa 18 Personen pro 100.000 - betroffen sind hauptsächlich ältere Menschen, Frauen doppelt so häufig wie Männer.

Eine Arteriitis temporalis ist immer ein Notfall und muss sofort behandelt werden.

Symptome

Klassischerweise ist die Schläfenarterie verdickt, überwärmt und druckschmerzhaft.

Es treten einseitige Kopfschmerzen von brennend-stechendem Charakter auf - diese müssen nicht unbedingt im Schläfenbereich liegen, sondern können auch an der Stirn, im Augenbereich oder am Hinterkopf am stärksten empfunden werden.

In einzelnen Fällen können die Schmerzen auch beidseitig auftreten. Das bedrohlichste Symptom ist die Sehverschlechterung, weil Gefahr droht, auf dem betroffenen Auge zu erblinden.

Weitere allgemeine Krankheitssymptome sind Abgeschlagenheit, Fieber und Gewichtsverlust. Bei 60 Prozent der Patienten verstärkt sich der Schmerz bei Kaubewegungen.

Gut ein Drittel der Betroffenen leidet zusätzlich unter Morgensteifigkeit, Schmerzen im Schulter-Arm- oder Beckengürtelbereich und Druckschmerzhaftigkeit der großen Muskeln - Symptome, die eigentlich typisch sind für das Krankheitsbild der so genannten Polymyalgia rheumatica.

Einige Autoren halten die beiden Erkrankungen deshalb auch für zwei unterschiedliche Ausdrucksformen desselben Grundleidens.

Für die Diagnosestellung der Arteriitis temporalis reicht meist eine Blutuntersuchung aus. Weiterhin kann eine Biopsie (Stanzprobe) der Schläfenarterie entnommen und mikroskopisch untersucht werden, die typischerweise auf eine Entzündung hinweist.

Sofortige Behandlung

Ohne Behandlung breitet sich die Entzündung weiter aus
und befällt innerhalb kurzer Zeit auch die Arterien im Augenbereich, was im schlimmsten Fall zur Erblindung führt.

Im späteren Verlauf werden auch Hirnarterien angegriffen, wodurch es sogar zu Schlaganfällen kommen kann.

Deshalb muss nach Diagnosestellung sofort eine hoch dosierte Behandlung mit entzündungshemmenden Medikamenten erfolgen, den so genannten Corticosteroiden. Bessert sich der Zustand, kann die hohe Dosierung reduziert werden.

Eine Erhaltungsdosis sollte aber über einen Zeitraum von ein bis zwei Jahren erhalten bleiben, um Rückfälle zu vermeiden.


Aktuelle Meldungen

pixabay / Free-Photos
© pixabay / Free-Photos

21.06.2019

Barrierefreier Urlaub dank Persönlicher Assistenz

Sommer, Sonne, Sonnenschein. Die diesjährige Urlaubssaison ist in vollem Gange. Sei es ein erholsamer Abstecher an die heimische Küste oder ein aufregender Trip in weit entfernte Länder – in ganz Deutschland bereiten sich Reiselustige auf ihren wohlverdienten Sommerurlaub vor.


pixabay / whitesession
© pixabay / whitesession

20.06.2019

Knorpel- oder Meniskusverschleiß im Knie

Verschleißerscheinungen im Knie zählen zu den am häufigsten vorkommenden orthopädischen Problemen. Das liegt vor allem daran, dass sich die Probleme schleichend und unbemerkt entwickeln und das Knie als das größte Gelenk des menschlichen Körpers ausschließlich von Weichteilen zusammengehalten wird.


pixabay / rawpixel
© pixabay / rawpixel

15.06.2019

Trinkwasser: Ist Filtern sinnvoll?

In Deutschland ist Trinkwasser von höchster Qualität. Das zeigen Untersuchungen immer wieder. Es gibt derzeit kein anderes Lebensmittel in Deutschland, das so stark und intensiv kontrolliert wird, wie das Wasser, das über die Leitungen und Wasserhähne in den Gläsern der Deutschen landet.


pixabay / Claudio_Scott
© pixabay / Claudio_Scott

14.06.2019

So werden Sie schön im Schlaf

Es ist kein Geheimnis, wer ausgeschlafen ist, fühlt sich ausgeruht, leistet mehr und sieht auch besser aus. Zudem soll ausreichend Schlaf nicht nur schön, sondern auch schlaumachen.


pixabay / sarahbernier3140
© pixabay / sarahbernier3140

13.06.2019

Medizinisch Betreuung für unterwegs - so können Sie den Urlaub auch mit körperlichen Einschränkungen genießen

Reisen ist eins der schönsten Dinge überhaupt. Neue Kulturen und fremde Länder kennenzulernen, schmackhafte kulinarisches Neuland zu entdecken und die Gerüche und visuellen Eindrücke einer anderen Welt aufzunehmen ist mehr als reizvoll.



Newsletter Abbonieren



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader