Anzeige:
Anzeige:

RATGEBER - Migräne

Der schmerzmittelinduzierte Kopfschmerz

Paradoxerweise können gerade die Medikamente, die gegen Kopfschmerzen wirksam sind, ihrerseits auch wieder Kopfschmerzen erzeugen. Ist dies der Fall, spricht man von dem so genannten medikamenteninduzierten Dauerkopfschmerz.

Anzeige:

Es handelt sich um einen nahezu täglich auftretenden Kopfschmerz, der dadurch entsteht, dass Schmerzmittel oder spezifische Migränemittel zu häufig und über einen zu langen Zeitraum hinweg eingenommen werden.

Etwa fünf Prozent der Patienten mit Migräne oder Spannungskopfschmerz entwickeln im Laufe der Zeit einen solchen medikamenteninduzierten Dauerkopfschmerz - Frauen sind deutlich häufiger betroffen als Männer.


Aktuelle Meldungen

pixabay / Daria-Yakovleva
© pixabay / Daria-Yakovleva

27.09.2021

Zimt: Vor- und Nachteile für die Gesundheit

Das Aroma von Zimt gestaltet sich absolut einzigartig.


national cancer Institute @rici / unsplash
© national cancer Institute @rici / unsplash

25.09.2021

Blockchain - Die Zukunft des Gesundheitswesens?

Geht es um Patienten, geht es um individuelle Geschichten.


pixabay / jarmoluk
© pixabay / jarmoluk

24.09.2021

Körperfett: Welcher Körperfettanteil ist wirklich gesund?

Körperfett stellt einen notwendigen und wertvollen Teil des menschlichen Körpers dar.


pexels / mastercowley
© pexels / mastercowley

23.09.2021

Unruhezustände - wodurch werden sie ausgelöst und wie kann man sie vermeiden?

Unser Lebensrhythmus besteht aus Anspannung und Entspannung.


pixabay / Alexandra_Koch
© pixabay / Alexandra_Koch

22.09.2021

Geburtstag feiern mit Jung und Alt

generationsübergreifendes, gemeinsames Feiern kennen die Meisten von Familienfeiern, wie dem 80. Geburtstag der Großmutter.



Newsletter Abbonieren



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader