Anzeige:
Anzeige:

RATGEBER - Multiple Sklerose

Krankheitsverlauf

Die Krankheit verläuft häufig in Schüben, das heißt, die ersten Symptome treten meist vorübergehend auf, oft nur für einige Stunden oder Tage.

Anzeige:

Nach einiger Zeit äußern sich wieder Krankheitszeichen, die auch wieder ganz oder teilweise nachlassen. Die Symptome dieser Schübe können von Auftreten zu Auftreten variieren und sich über viele Jahre wiederholen.

Nach einem Schub kann eine Rückkehr zur normalen Funktion eintreten oder das entzündete Nervengewebe vernarbt, weil die zerstörte Isolierschicht der Nervenfaser nicht wieder richtig repariert wird. Dieses Narbengewebe besteht aus festem, hartem Bindegewebe, daher der Name Multiple Sklerose. Multiple steht für "überall im Körper", und Sklerose bedeutet "Verhärtung".

Aus neueren Untersuchungen weiß man, dass abhängig vom Ausmaß der Entzündung, nicht nur die Isolierschicht der Nervenfaser, das Myelin, sondern auch die Nervenfortsätze (Axone) selbst geschädigt werden können.

Durch eine Reihe neuerer Untersuchungsverfahren ist es in den letzten Jahren leichter geworden, eine MS festzustellen. Mitunter kann es jedoch auch für einen erfahrenen Arzt schwierig sein, die Krankheitszeichen im Frühstadium einzuordnen. Eine eindeutige Diagnose kann oft Monate, zuweilen sogar Jahre dauern.

Der Verlauf einer MS kann von Patient zu Patient sehr unterschiedlich verlaufen, es ist daher nicht möglich eine Voraussage zu treffen.

Grundsätzlich kann man sagen, dass MS nicht zwangsläufig schwer verlaufen muss, im Gegenteil, die anfänglich auftretenden Krankheitszeichen bilden sich in der Regel fast alle vollständig wieder zurück, es kommt weitgehend zu einer Abheilung der entzündlichen Herde.

Auch bei unvollständiger Rückbildung bleiben die Störungen oft relativ gering ausgeprägt und beeinträchtigen wenig.

Je nach Krankheitsverlauf können aber auch zunehmende Beeinträchtigungen auftreten, die dann bestehen bleiben. Nur in einzelnen Fällen, die jedoch unter 5 Prozent liegen, führt die Krankheit innerhalb weniger Jahre zu schwerer Behinderung oder zum Tod.


Aktuelle Meldungen

Pixabay / herbalhemp
© Pixabay / herbalhemp

13.07.2018

Cannabis – Heilpflanze und nicht nur Droge

Seit 2017 ist Cannabis als Medikament (als Spray, Tabletten aber auch die Blüten) verschreibungsfähig, jedoch sind die Hürden für Ärzte und Patienten weiterhin sehr hoch.


pixabay.com / silviarita
© pixabay.com / silviarita

06.07.2018

5 Irrtümer rund um das Sonnenbad

Die meisten Menschen freuen sich alljährlich auf den Sommer. Vergessen ist der Winterblues, weg sind die vielen trüben Stunden. Doch die ersehnten Sonnenstrahlen können auch viel Schaden anrichten, ohne dass wir es gleich bemerken.


pixabay.com / Hiljon
© pixabay.com / Hiljon

02.07.2018

Lärm macht krank - Wie man sich im Alltag davor schützen kann

Wenn Lärm dauerhaft ertönt und es keine ruhigen Momente gibt, dann macht dieser auf Dauer krank. Straßen mit vielen Autos, öffentlicher Verkehr und Flugzeuge gehören zu den hauptsächlichen Lärmverursachern.


Monika Torloxten  / pixelio.de
© Monika Torloxten / pixelio.de

27.06.2018

Hightech Schädelimplantate in der Medizin

Neue Werkstoffe, innovative Techniken und brillante Ideen haben die Medizintechnik innerhalb der letzten Jahre enorm verändert.


pixabay.com / 089photoshootings
© pixabay.com / 089photoshootings

26.06.2018

Krankengymnastik zur schnellen Verbesserung des körperlichen Befindens

Egal ob nach einem Unfall, einem Bandscheibenvorfall oder bei anderen körperlichen Beschwerden - Krankengymnastik kann helfen, diese Beschwerden komplett zu beheben oder zumindest abzumildern.



Newsletter Abbonieren



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader