Anzeige:
Anzeige:

RATGEBER - Nervenschmerzen

Therapie

Die Therapie beginnt mit einer Behandlung der Grundkrankheit. Bei der diabetischen Polyneuropathie muss der Blutzucker optimale Werte erreichen. Bei der alkoholischen Neuropathie sollten Sie von heute an strikt jedes weitere Glas stehen lassen, und zwar für Jahre.

Anzeige:

Generell wirken Medikamente mit dem Wirkstoff Benfotiamin schmerzlindernd und fördern die Ernährung der Nerven. In Hefe, Vollkornbrot und Hülsenfrüchten ist das Vitamin B1 enthalten, das ähnlich wirkt. Mit niedrig dosierten Antidepressiva und Antiepileptika wird die Schmerzschwelle herabgesetzt, was schmerzlindernd wirkt. Osteopathie, ausreichende Bewegung und Fußreflexzonenmassage können den Krankheitsverlauf ebenfalls positiv beeinflussen.


Aktuelle Meldungen

pixabay.com / simonwijers
© pixabay.com / simonwijers

27.03.2020

Schlaganfall – Symptome und häusliche Pflege von Patienten

Ein Schlaganfall kommt in der Regel völlig überraschend. Zu den Ursachen gehören unter anderem Gefäßverengungen, Thrombosen und Blutgerinnsel.


pixabay / geralt
© pixabay / geralt

26.03.2020

5 Tipps bei Stress im Alltag

Mit dem Begriff Stress wird die Belastung des Menschen durch innere und äußere Einflüsse bezeichnet.


pixabay / rexmedlen
© pixabay / rexmedlen

24.03.2020

CBD Öl entzündungshemmend und schmerzlindern

CBD Öl - wirkt tatsächlich entzündungshemmend und schmerzlindernd - Warum das so ist und was man bei der Einnahme beachten muss.


pixabay / herbalhemp
© pixabay / herbalhemp

23.03.2020

Was ist Cannabis-Öl?

Cannabis-Öl wird aus der Hanfpflanze gewonnen, die überall wachsen kann. Das Produkt ist eher unter der Bezeichnung CBD bekannt.


pixabay / Free-Photos
© pixabay / Free-Photos

19.03.2020

Tattoos werden immer beliebter

Tattoos erfreuen sich weltweit großer Beliebtheit. Es ist ein starker Trend zu vermelden der bereits seit Jahren positiv in eine Richtung fließt.



Newsletter Abbonieren



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader