Anzeige:
Anzeige:

RATGEBER - Nervenschmerzen

Therapie

Die Therapie beginnt mit einer Behandlung der Grundkrankheit. Bei der diabetischen Polyneuropathie muss der Blutzucker optimale Werte erreichen. Bei der alkoholischen Neuropathie sollten Sie von heute an strikt jedes weitere Glas stehen lassen, und zwar für Jahre.

Anzeige:

Generell wirken Medikamente mit dem Wirkstoff Benfotiamin schmerzlindernd und fördern die Ernährung der Nerven. In Hefe, Vollkornbrot und Hülsenfrüchten ist das Vitamin B1 enthalten, das ähnlich wirkt. Mit niedrig dosierten Antidepressiva und Antiepileptika wird die Schmerzschwelle herabgesetzt, was schmerzlindernd wirkt. Osteopathie, ausreichende Bewegung und Fußreflexzonenmassage können den Krankheitsverlauf ebenfalls positiv beeinflussen.


Aktuelle Meldungen

pixabay / derneuemann
© pixabay / derneuemann

23.01.2023

Chlamydien-Infektion – das sind die Symptome

Eine Infektion mit Chlamydien zählt mittlerweile zu den häufigsten Geschlechtskrankheiten weltweit.


pexels / curtis-adams
© pexels / curtis-adams

17.01.2023

Badlüfter – Schimmel und Feuchtigkeit gehören der Vergangenheit an

Feuchtigkeit im Badezimmer ist eine logische Schlussfolgerung und lässt sich natürlich auf Dauer nicht verhindern.


pixabay / Alexandra_Koch
© pixabay / Alexandra_Koch

16.01.2023

Kann man FFP2 Masken wiederverwenden?

FFP2 Masken gehörten vor allem in den letzten zwei Jahren zum Alltag der Menschen.


pixabay / jarmoluk
© pixabay / jarmoluk

05.01.2023

Bioimpedanzanalyse: Wie man den Körperfettanteil und Muskelmasse misst

Bioimpedanzanalyse (BIA) ist eine Technik, die verwendet wird, um den Körperfettanteil und die Muskelmasse eines Menschen zu messen.


pixabay / Jeff W
© pixabay / Jeff W

30.12.2022

Cannabis als Medizin: Risikofreie Pflanze oder gefährliche Droge?

Die Legalisierung von Cannabis schreitet in Europa Stück für Stück voran.



Newsletter Abbonieren



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader