Anzeige:
Anzeige:

RATGEBER - Schlaganfall

Jede Minute zählt

Unmittelbar nach dem Beginn der Symptome fangen die betroffenen Hirnzellen an abzusterben. Je länger man also bis zu einer effektiven Behandlung wartet, desto mehr Zellen gehen zugrunde. Am wichtigsten sind daher die ersten Stunden nach dem Schlaganfall. Hier zählt buchstäblich jede Minute.

Anzeige:

„Ich verschenkte viel, viel Zeit“, berichtet Dieter Zimmer, „bis ich mich aufraffte, mit den verbliebenen Fähigkeiten Hilfe herbei zu telefonieren. Ein wenig länger, und ich hätte meine relativ rasche Genesung, wenn nicht sogar mein Leben aufs Spiel gesetzt. Einfach aus Unkenntnis.“

Das menschliche Gehirn mit seinen Milliarden miteinander verbundenen Nervenzellen ist Sitz des „Bewusstseins“ und gleichzeitig oberste Steuerzentrale für alle Körperfunktionen und Sinneswahrnehmungen.
Wie der zentrale Prozessor eines Computers steht dabei das Gehirn in ständigem Informationsaustausch mit den einzelnen ausführenden Organen.

Man weiß heute, dass unterschiedlichen Regionen auf der Hirnrinde unterschiedliche Kontrollfunktionen zukommen, wobei jeder Körperregion und Organfunktion ein bestimmtes übergeordnetes Hirnarealzugeordnet werden kann.

Ein bestimmter Bereich steuert beispielsweise alles, was mit Sprache und Reden zu tun hat.
Ein anderer zeigt sich für das Erinnerungsvermögen oder das Atmen verantwortlich. Oder er steuert die Bewegungen.

Kein Wunder, dass sich Störungen im Gehirn unmittelbar auf andere Körperregionen auswirken. Das für Laien klassische Bild des Schlaganfalls geht mit einer plötzlich einsetzenden Lähmung auf einer Körperseite einher. Es wurde also der Bereich im Gehirn geschädigt, der die Motorik in einer Körperhälfte steuert.

Trifft es andere Hirnbereiche, treten auch andere Symptome auf. Hierzu zählen Doppeltsehen, Sehverlust, Drehschwindel, Gangunsicherheit, Sprechstörungen, Gefühlsstörungen einer Körperseite aber auch Bewusstseinstrübungen können Ausdruck eines Schlaganfalls sein.


Aktuelle Meldungen

pixabay / Claudio_Scott
© pixabay / Claudio_Scott

26.04.2021

Ruhiger und erholsamer Schlaf

Wer kennt es nicht? Abends gemeinsam mit dem Partner im Bett liegen – es ist gemütlich, beide sind müde und versuchen, einzuschlafen.


pixabay / Alterfines
© pixabay / Alterfines

23.04.2021

Haarentfernung: Die effektivsten Methoden im Überblick

Vom Waxen bis zum Lasern – heutzutage sind die Möglichkeiten zur Haarentfernung breit gefächert.


pexels / karolina-grabowska
© pexels / karolina-grabowska

22.04.2021

Ischiasschmerzen (Ischialgie) - Ursachen, Prävention und Behandlung

Ischiasschmerzen sind zu Recht gefürchtet. Oft fühlen sie sich an wie Stromschläge, welche bei Husten, Niesen oder bestimmten Bewegungen kaum auszuhalten sind.


pixabay / pexels CC0
© pixabay / pexels CC0

21.04.2021

Entschlackungskur für mehr Lebensfreude im Alltag

Der menschliche Körper ist Tag für Tag unterschiedlichen Bereichen ausgesetzt.



Newsletter Abbonieren



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader