Anzeige:
Anzeige:

RATGEBER - Schlaganfall

Mangeldurchblutung: verstopfte Pipeline

Eine Mangeldurchblutung im Gehirn entsteht, wenn ein Blutpfropf, der sich in einem größeren oder kleineren Blutgefäß des Gehirns gebildet hat, die Halsschlagader verstopft.

Anzeige:

Bei einer Thrombose verschließt sich eine Arterie durch einen Blutpfropf (lateinisch Thrombus), der sich in einem größeren oder kleineren Blutgefäß des Gehirns gebildet hat.
Solche Gefäßverschlüsse entstehen meist nicht in gesunden Hirngefäßen, sondern in solchen, deren Wand durch eine Arteriosklerose, das heißt durch Kalk- und Fettablagerungen, bereits geschädigt ist.
Dies geschieht nicht von heute auf morgen, sondern über viele Jahre.

Die Thrombose stellt dabei meist den letzten Tropfen dar, der das Fass schließlich zum Überlaufen bringt und ein bereits hochgradig verengtes Gefäß komplett verschließt.

Bei einer Embolie bildet sich ein Blutgerinnsel im Herzen oder in den großen zum Gehirn führenden Gefäßen, zum Beispiel den Halsschlagadern.
Der Name Embolus stammt aus dem Lateinischen und bedeutet Gefäßpfropf. Von einem solchen Gerinnsel können sich Teile lösen. Mit dem Blutstrom gelangen sie in das Gehirn und verschließen dort ein wichtiges Blutgefäß.

Die Ansammlung, die das Gefäß verschließt, besteht aus alten Zellen, Blutplättchen, Gefäßkleber (Fibrin), dem Blutfett Cholesterin und zum Teil aus abgelösten Kalkablagerungen. Dies geschieht bevorzugtan Stellen, an denen der Blutfluss gering ist, in Bereichen des Herzens, in denen der Herzmuskel aufgrund eines Infarktes nicht mehr arbeitet und das Blut sehr langsam fließt, oder bei Herzrhythmusstörungen.

Dem so genannten hämodynamischen Infarkt liegt dasselbe Prinzip zugrunde wie bei der Wasserversorgung einer Wohnung in einer höher gelegenen Etage. Sinkt der Wasserdruck in den Leitungen unter ein kritisches Maß ab, versiegt die Wasserversorgung zuerst in den höchstgelegenen Appartements.

Da der Kopf unter normalen Umständen auch die höchste Position aller Organe einnimmt, kann auch ein kritischer Abfall des Blutdrucks aus unterschiedlichen Gründen zu Durchblutungsstörungen im Gehirn führen.
Allerdings muss hierfür als zusätzliche Voraussetzung eine höhergradige Engstelle, zum Beispiel an den großen arteriellen Halsgefäßen, vorliegen.


Aktuelle Meldungen

pixabay / Free-Photos
© pixabay / Free-Photos

26.02.2021

So erhöht man die Produktivität seiner Mitarbeiter

Die Mitarbeiter gehören zu den wichtigsten Assets in einem Unternehmen.


pixabay / panajiotis
© pixabay / panajiotis

25.02.2021

Neueste Gesundheitstrends als Wegweiser zur Traumfigur

Neue Gesundheitstrends werden beinahe täglich geboren. Was sich allerdings verändert hat ist die Geschwindigkeit, mit der solche Trends kommuniziert werden.


pixabay / OrnaW
© pixabay / OrnaW

17.02.2021

Schutz vor Coronaviren – welche Maske ist die richtige?

Seit dem Ausbruch der Pandemie müssen wir uns im Alltag besonders schützen. Was dazugehört zeigt die AHA+L-Formel: Abstand halten, Hygiene beachten, im Alltag Maske tragen und regelmäßig lüften.


pixabay / pexels CC0
© pixabay / pexels CC0

16.02.2021

Gesunder Lebensstil – Garant für ewige Vitalität?

Ein gesunder Lebensstil wird auf sämtlichen Foren und von den Medien propagandiert. Aber was genau ist darunter zu verstehen?


pixabay / fancycrave1
© pixabay / fancycrave1

15.02.2021

Welche Informationen über die Gesundheit kann die Apple Watch liefern?

Die Apple Watch wurde 2015 als Fitness-Tracker auf den Markt gebracht.



Newsletter Abbonieren



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader