Anzeige:
Anzeige:

RATGEBER - Schlaganfall

Risikofaktoren

Ein Schlaganfall kommt nicht von heute auf morgen

Anzeige:

„Ein Schlaganfall kommt nicht in Minuten, sondern in Jahrzehnten.“ Auf diesen einfachen Nenner bringt es die Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe.

Jeder kann innerhalb der nächsten Jahre einen Schlaganfall erleiden. Aber leider kennen nur die wenigsten Menschen ihr persönliches Risiko.

Um eine effektive Vorbeugung betreiben zu können, muss aber rechtzeitig, das heißt lange vor dem ersten Auftreten von Warnzeichen oder Symptomen mit der Vorbeugung begonnen werden.

Bestimmte Risikofaktoren erhöhen die Wahrscheinlichkeit, einen Schlaganfall zu bekommen. Gegen einige, etwa das Alter oder die familiäre Vorbelastung, lässt sich nichts machen. Für viele stehen aber geeignete Gegenmaßnahmen zur Verfügung.
Übrigens gilt das auch für Personen, die bereits einen Schlaganfall erlitten haben. Auch sie können mit einer geeigneten Therapie und Lebensweise die Gefahr eines zweiten oder gar dritten Schlaganfalls senken.

Im Folgenden finden Sie die folgenden Risikofaktoren für Schlaganfälle beschrieben: Bluthochdruck, Alkohol, Alter, Bewegungsmangel, Diabetes mellitus, Drogen, Vererbung, Fettstoffwechselstörung, Lebensstil, Herzerkrankung, Arteriosklerose, Hormonersatztherapie, Infekte, Wetter, Geschlecht, Migräne, Pille, Rauchen, Stress, Übergewicht, vorheriger Schlaganfall. 


Aktuelle Meldungen

pixabay / meineresterampe
© pixabay / meineresterampe

18.03.2019

Die besten Hausmittel gegen Heuschnupfen

Immer mehr Menschen in Deutschland sind von Heuschnupfen betroffen. Seit Jahren nimmt die Anzahl der Allergiker in diesem Bereich kontinuierlich zu.


pixabay / stevepb
© pixabay / stevepb

15.03.2019

Trockene Haut im Alter behandeln

Im Alter wird die Haut schnell trocken und schuppig. Rötungen und Juckreiz sind die Folge. Durch eine gezielte Pflege und den Griff zu natürlichen Heilmitteln können die Altersbeschwerden der Haut gelindert werden.


pexels / rawpixel.com
© pexels / rawpixel.com

04.03.2019

Mit dem Abnehmcoach zum Ziel - per App oder real?

Immer mehr Menschen leiden an Übergewicht, das wiederum Folgeerkrankungen wie Beschwerden im Herz-Kreislauf-System nach sich ziehen kann.


pixabay / drshohmelian
© pixabay / drshohmelian

01.03.2019

Ganzheitliche Zahnmedizin: Was ist das und welchen Zweck verfolgt sie?

In der modernen Zahnheilkunde wird es zunehmend wichtiger, dass die Mundhöhle nicht mehr nur isoliert betrachtet wird. Stattdessen sollte der Mensch als Ganzes berücksichtigt werden, denn zahlreiche chronische und akute Erkrankungen haben ihre Auslöser im Mund.


pixabay / Free-Photos
© pixabay / Free-Photos

28.02.2019

Wochenbett: Was Frauen nach der Geburt erwartet

Das Baby ist endlich auf der Welt – doch was genau erwartet die Mutter nach der Entbindung?



Newsletter Abbonieren



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader