Anzeige:
Anzeige:

RATGEBER - Schlaganfall

Eine Frage der Dosis

Zu viel Schnaps, Wein und Bier fördert die Arteriosklerose, erhöht den Blutdruck und das Gewicht und vergrößert so das Schlaganfallrisiko.

Anzeige:

Wie bei vielen Dingen kommt es auch hier auf die Dosis an. Geringe Alkoholmengen, wie beispielsweise ein Gläschen Bier oder Wein pro Tag, scheinen das Schlaganfallrisiko zu senken.

Das gilt besonders für Rotwein. Die darin enthaltenen Farbstoffe, die Flavonoide, scheinen arteriosklerotische Vorgänge in den Blutgefäßen zu verlangsamen.

Doch schnell kehrt sich diese Wirkung in das Gegenteil um. Bei Männern steigt ab einer Alkoholmenge von 40 Gramm pro Tag (eine halbe Flasche Wein, ein Liter Bier oder fünf Schnäpse) das Schlaganfall-Risiko deutlich an.
Bei Frauen liegt die entsprechende Grenze bei der Hälfte, also bei 20 Gramm reinem Alkohol pro Tag.

Gewohnheitstrinker besitzen auch ein deutlich erhöhtes Herzinfarkt- und Schlaganfallrisiko. Darüber hinaus treten lebensbedrohliche Schäden an Leber und Bauchspeicheldrüse auf.


Aktuelle Meldungen

pexels / ella-olsson
© pexels / ella-olsson

07.12.2021

Das sind die Vorteile einer Low-Carb Diät

Bei dem Low-Carb Konzept handelt es sich um eine bestimmte Art der Ernährung, die das Ziel verfolgt, im Ernährungsplan so wenig Kohlenhydrate wie möglich unterzubringen.


pixabay / cenczi
© pixabay / cenczi

01.12.2021

So trotzen Sie der Pollenallergie

Mit den ersten Frühlingssonnenstrahlen begeben sich viele Menschen voller Vorfreude nach draußen.


pexels / maria-orlova
© pexels / maria-orlova

29.11.2021

Das sind die gesündesten Frühstücksideen

Das Frühstück bestimmt den erfolgreichen Start in den Tag. Lecker soll es sein, aber dabei uns nicht sofort mit Kalorien erschlagen.


pixabay / Kreuz_und_Quer
© pixabay / Kreuz_und_Quer

26.11.2021

Mit diesen Tipps den richtigen Arzt finden

Den Arzt sollte man auf keinen Fall leichtfertig wählen. Klar, jeder Arzt musste das Medizinstudium durchlaufen und verfügt über entsprechende Qualifikationen, allerdings geht es nicht nur um die fachlichen, sondern auch auf die menschlichen Qualitäten an.


Unsplash / Mufid Majnun
© Unsplash / Mufid Majnun

25.11.2021

DNA-Test für Hunde? In diesen Fällen kann er sinnvoll sein

Mit Genetik auf Rassensuche gehen? Vor zwanzig Jahren ist es in der Hundebranche noch völlig undenkbar gewesen, doch heutzutage findet sich dies tatsächlich im Alltag wieder:



Newsletter Abbonieren



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader